Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 42.1927

Seite: 134
DOI Heft: 10.11588/diglit.15945.25
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15945.30
DOI Seite: 10.11588/diglit.15945#0139
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1927/0139
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
geschärften Auge des Kenners gesehen, zeigt Rottweils Hauptkirche zum
Heiligen Kreuz, ihren gotischen Chor, hochausragend über die altertümlichen,
an den Bergabbang angelehnten Häuser der Neckartalseite (Nr. 62, 61).

Den Innenraum einer Kirche mit Barockaltar, hohem Kruzifix und
einen Krieger zu Füßen gekauert, läßt Ernst Gräser (Stuttgart) im Däm-

merlicht eines schweren Kampftages vor unserem rätselratenden Auge auf-
ragen. Das Bild (Nr. 178) ist betitelt: „Um 1914".

Einen Blick auf die Stiftskirche in Stuttgart bietet Karl Brendles
Ölgemälde (Nr. 316).

Auch Maria Krauskopf (Stuttgart) bringt ein Gemälde „Dämme-

134
loading ...