Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: XVII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Einleitung.

XYII

was er in diesen Quellen nicht gefunden hat: die Ab-
weichungen zwischen dem griechischen und dem syrischen
Text der Geschlechtsregister der Genesis, die Geschichten
von Joseph und der Asjath, von Sylvester und Konstantin,
von der Auffindung der Gebeine des Stephanos, endlich
einen kurzen Bericht über die Syrer Isaak und Dada.
Erst mit dem zweiten Buch beginnt die zusammenhängende
Erzählung, in direkter Fortsetzung des Sokrates und des
Theodoretos1) vom 32. Jahre des Theodosios (1,1 S. *5, 26;
2, 1 S. *20, 33 und s. Note zu 1, 3 S. *16, 2) ab.

Die Persönlichkeit des Sammlers festzustellen fehlen
alle Anhaltspunkte. Er wird Mönch gewesen sein, denn
er schreibt auf den Rat eines „Bruders" zur „Übung der
Bruderschaft" (*21, 11. 7). Die häufige Benutzung ami-
denischer Lokalquellen mag darauf hindeuten, dafs er aus

Amid stammte, vielleicht aus dem Joanneskloster. Leider
ist bei der Gepflogenheit syrischer Kompilatoren, ihre
Quellen wörtlich auszuschreiben, nicht mit Bestimmtheit
zu entscheiden, ob gelegentlich auftauchende persönliche
Bemerkungen sich auf unseren oder einen von ihm aus-
geschriebenen Autor beziehen. Ist z. B. der 8, 4 S. 157, 7
genannte Elias (von Därä? s. die Anm.) sein Landsmann
oder der seines Gewährsmannes? Hat er selbst den Dada
noch gesehen (l, 9 S. *20, 23 und vgl. 8, 5 S. 158, 10)
oder schreibt er die Notiz einem anderen nach? Vermut-
lich ist er es selbst, der von der wunderbar reichen

Büchersammlung des Marä von Amid zu reden weifs
(8, 4 S. 155, 30 ff.), und hat sich gerade aus dieser Biblio-
thek seine Quellen zusammenzuholen versucht. Auch ist

1) Sozomenos wird nicht genannt. Die Syrer scheinen ihn
überhaupt kaum gekannt zu haben. In den von Wright, Cat.
gebuchten Schriften kommt nur einmal ein Zitat aus Sozo-
menos vor (p. 714b); Sokrates allein wird einmal (439 b);
Theodoretos allein ebenfalls einmal (973 b), dagegen Sokrates
und Theodoretos zusammen 6 (8) mal zitiert, nämlich 333 b.
440. 442 b. 443 a. 937. 987 b. und wohl auch 553 b. und 714 b.
Ygl. auch Hallier 12 N.

Zacharias Khetor. b
loading ...