Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: XLIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Einleitung.

XLIII

26) sachlich fast identisch, formell stark abweichend
erzählt.

9) Die von Joh. Eph. (vgl. Nau 467 oben und
Note l) mitgeteilten Listen der unter Anastasios und
Justinos regierenden Patriarchen zeigen freilich Verwandt-
schaft mit denen in Syr. 7, 15 S. 138, 26 ff. und 8, 6
S. 161, 8 ff., doch ist die litterarische Abhängigkeit des
Syrers von Joh. ausgeschlossen (s. o. S. XXXIX).

10) Die Notiz über den Tod des Euphrasios von
Antiochien bei Syr. 8, 1 S. 141, 16 ff. ist nicht litterarisch
abhängig von der bei Joh. Eph. Nau 473.

11) Zwischen Syr. 8, 4 S. 153, 9 ff. (Paulos von
Edessa) und Joh. Eph. Nau 468 (vgl. auch Note 2) be-
steht keine litterarische Verwandtschaft.

12) Über die Überschwemmung in Edessa hat Syr.
8, 4 S. 145, 4 ff. nur eine kurze Notiz, die aus der aus-
führlichen Erzählung des Joh. Eph. Nau 470 ff. herzuleiten
keine Veranlassung besteht.

13) Mich. Syr. 176, 22—178, 25 hat seinen Bericht
über die Vertreibung der monophysitischen Bischöfe zur
Zeit des Justinos (s. Note zu 158, 13) nach eigenem
Zeugnis (176, 22) dem Joh. Eph. (vgl. Nau 468 oben)
entlehnt. Es ist nicht richtig (gegen Hallier 67), dafs
der Bericht bei Syr. 8, 5 S. 158, 13 ff. Joh. Eph. als
Quelle voraussetzt. Eine Liste giebt Syr. überhaupt nicht.

14) Das Verhältnis der Berichte von Syr. und Joh. Eph.
über die Verfolgung des Abraham Bar-Chili und den Tod
des Presbyters Kyros entzieht sich der Erörterung, da
Syr. 10, 2 und 3 verloren gegangen sind (s. die Note zu
239, 9).

15) Die Berichte über das Erdbeben Syr. 9, 19
S. 209, 18 ff. und Joh. Eph. Nau 476 (vgl. meine Note
zu 209, 18) sind von einander unabhängig.

Hiernach dürfte die Annahme einer Abhängigkeit
unseres Syrers von Joannes als unmöglich erwiesen sein.
loading ...