Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 25
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0077
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
II, 2. 3. Eutyches. 3. Synode zu Ephesos. *25

verzichtete er auf nichts von dem Seinen, sondern pflegte
zu sagen: „So wie ihr zwei Naturen in Christo lehrt, so
sage auch ich." Alles dieses ist deutlich, eins nach dem
andern in ausführlicher Rede, bereits in den dortigen Akten
5 (jtsTCQayfjLEvce) geschrieben. Aber damit wir die Rede nicht
ausdehnen, sondern mit wenigem vieles umfassen, wie der
Weise gesagt hat, unterlassen wir es, dieses ausführlich
zu wiederholen und hier zu schreiben. Seine Absetzung
also wurde vollzogen. In den Anklagen gegen ihn und

10 den Unterredungen (dialuXiai), besonders in denen, die von
Eusebios von Dorylaion mit ihm gehalten waren, waren
deutlich zwei Naturen nach der Einigung gelehrt worden,
fast wie die Lehre des Nestorios, sowie (in der) Unterredung
(Sicdalla) des Flavianos, (der) dasselbe meinte. Als Eu-

15 tyches von den Leuten des Flavianos und Eusebios, die
ihn abgesetzt hatten, befragt war, schickte er eine Schutz-
schrift (MßelXog) nach Rom an Leon, den dortigen Ober-
priester, indem er bat, dafs diese Sachen auf einer zweiten
Synode untersucht würden, und empfing darüber Antwort.

20 Als dies Flavianos und seine Leute hörten, schrieben auch
sie und schickten mit den Akten (nsTtQay^iva) (Nachricht)
über Eutyches an Leon, und dieser verfafste einen Brief
an Flavianos, welcher „Tomos" genannt wird, in welchem
viele dogmatische Kapitel enthalten sind, die von den Leh-

25 rern geschmäht werden, und die in jener Zeit von Dios-
koros und seinen Anhängern getadelt worden sind, sowie
ferner von Timotheos dem Grofsen und den Seinen und
in vielen Schriften anderer, was wir hier zu wiederholen
und niederzuschreiben unterlassen.

30 Das dritte Kapitel berichtet in Kürze über die
zweite Synode zu Ephesos wegen des Oberpriesters Flavi-
anos und des Mönches Eutyches. — Es versammelte sich
also eine zweite Synode zu Ephesos wegen des Flavianos
und Eutyches in Gegenwart derer, die von Leon als seine

35 Stellvertreter mit seinem Briefe abgesandt waren. Und
es kamen 188 Bischöfe zusammen, (S. 102) deren Haupt-
führer Dioskoros von Alexandrien, Jubenalios von Jeru-
loading ...