Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 4
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0098
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
4

III, 1. Synode zu Chalkedon.

Kyrillos besafs. In dieser Zeit lebten Theodoret und Hiba
(Ibas), welche samt Flavianos von Konstantinopel und
Eusebios auf der zweiten Synode zu Ephesos abgesetzt
waren, die in den Tagen des Tbeodosios wegen des Eutycbes
und des Flavianos sich versammelte, weil Theodoret von «5
Kyros zwölf Tadel über die Kapitel (KEcpccXatce) des Kyrillos
gegen Nestorios geschrieben hatte, und Hiba von Orhai
(Edessa) einen Brief an Märi (Maris) von Nesibin, indem
er den Kyrillos schmähte, — und weil sie beide die Lehre
des Theodor und des Diodor aufgerichtet hatten. Theodoretos io
ging hinauf zu Leon von Eom, benachrichtigte ihn über
alles und machte ihn durch ein Geschenk, das die Augen
der Seele blind macht, willig, und er schrieb den Brief,
welcher Tomos genannt wird, gegen die Lehre des Eutyches
geschrieben an Flavianos. Derselbe Leon schrieb aufserdem 15
und empfahl den Theodoretos freundlich dem Kaiser Markianos
und seiner Gemahlin Pulcheria, ihm, der der Lehre des
Nestorios geneigt war und anhing. Da liefs (der Kaiser)
den Nestorios aus der Verbannung von Oasis durch den
Tribunen Joannes zurückrufen, sowie auch den Bischof 20
Dorotheos, der bei ihm war. Und es geschah, als er sich
zur Bückkehr wandte, dafs er die heilige Jungfrau, die
Gottesgebärerin, verhöhnte und sprach: „Was ist Maria?
Dafs sie nur nicht ferner Gottesgebärerin genannt wird!"
Sofort ereilte ihn das gerechte Gericht Gottes, wie es in 25
früherer Zeit dem Areios ergangen war, der den Sohn
Gottes geschmäht hatte, also: Nestorios fiel vom Tiere,
seine Zunge wurde zerschnitten, sein Mund wimmelte von
Würmern, und er starb auf der Reise. Auch Dorotheos,
der bei ihm war, starb. Als der Kaiser das erfuhr, ward 30
er betrübt, sann nach über das, was geschehen war, und
ward zweifelhaft. Es wurden aber durch (S. 120) den
Tribunen Joannes Briefe (mit der Aufschrift) „Markianos
(an) Dioskoros und an Jubenalios" überreicht, welche
diese beriefen, sich zu versammeln. Auch berichtete ihnen 35.
Joannes über das, was dem Nestorios und dem Dorotheos
zugestofsen war.
loading ...