Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 19
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0113
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
III, 11. Ereignisse in Alexandrien n. d. Tode d. Dioskoros. 19

mit Proterios zu vereinen. Und dieser Joannes war ein
Gesinnungsgenosse des Kaisers und ein Störenfried. Als
er kam und die Menge (o^Aog) sah, viele Mönche, die ehr-
würdig und bereit zur Rede waren und zur Verteidigung
5 des Glaubens, und das gewaltige Volk (öfjfiog) der Gläubigen,
die mit ihnen im Verkehr standen, da wurde er betroffen
(S. 132) und sprach: „Ich bin bereit, wenn unser Herr
es will, dem Kaiser über euch zu berichten und ihn zu
bitten." Und er nahm eine Bittschrift (dirjOig) von ihnen,

io die über ihren Glauben und über alles, was ihnen vom
Proterios geschehen war, über die Verschlagenheit und die
Frevelthaten des Mannes und über die Ausgaben, die er
aus dem Kirchenvermögen leichtsinniger Weise gemacht
hatte, in ausführlichen Worten berichtete, die ich hier ab-

15 zuschreiben unterlasse, um den Leser nicht zu ermüden.
Als nun Joannes zum Kaiser zurückkehrte und ihm darüber
Bericht abstattete, sprach dieser zu ihm: „Wir haben dich
abgesandt, die Aegypter durch Ermahnung zu überreden,
dafs sie unserem Willen gehorsam seien, du aber bist wider

20 unseren Willen zu uns zurückgekehrt, indem wir dich als
einen Aegypter gefunden haben." Jedoch, als er von dem
Kenntnis genommen hatte, was über Proterios in der Bitt-
schrift geschrieben war, welche die Mönche abschickten,
da tadelte er die Frechheit und Heimtücke1) dieses Mannes.

25 Und wie er noch mit diesen Sachen (beschäftigt war),
starb er nach einer Regierung von sechs und einem halben
Jahre, und auch Majorianos starb, der 4 Jahre mit ihm
regiert hatte. Und es übernahm nach ihm die Herrschaft
Anthemios, Severos und Olybrios, und nach einem Jahre

30 mit ihnen auch Leon L, so dafs die Lebenszeit der Vier
7 Jahre beträgt.

Das zwölfteKapitel erzählt von Anthemios, Severos,
Olybrios und Leon, die mit einander nach der Reihe sieben
Jahre regierten. — Nachdem Anthemios fünf Jahre regiert

35 hatte, wurde er von Rikimer getötet, und Severos starb,

1) Lies o)JLQDi\2o.

2*
loading ...