Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 51
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0145
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
IV, 12. Brief d. Tim. Ail. über Isaias u. Theophilos. 51

für ihr Verständnis die Lösung, die wir anfangs gaben.
Denn wenn wir von einer Natur des Wortes sprechen,
so hören wir keineswegs auf zu sagen1), dafs er Fleisch
geworden ist, sodafs (nur), wenn wir die Oekonomie zurück -
5 wiesen, ihr Wort passend wäre: „Wie ist er vollständig
nach Menschheit und Natur?" Weil aber unser Wort,
welches sagt, dafs er Fleisch geworden ist, kündet, dafs
er in Menschheit und Natur vollkommen ist, so mögen
sie also schweigen und sich nicht auf ein geknicktes Rohr

10 stützen. — Von ebendemselben. — Er näherte sich
aber der Hand von Jairus' Tochter durch die Macht seiner
Gottheit, indem er sprach: „Mägdlein stehe auf!" Und
wenn (er) zum Scheine (es gethan hätte), so hätte er nur
befohlen, und das Werk wäre nach seinem Willen erfüllt

15 worden; aber (er that es), damit wir glauben, dafs sein
heiliger Leib unserem Leibe wesensgleich ist. Er war
andrerseits edler, göttlich und über unser Mafs erhaben;
und sofern es der seine war, wirkte er durch ihn, so dafs
er deswegen seinen Leib Brot des Lebens nannte.

20 Deswegen nun haben diese und solche heilige Väter
einmütig den verflucht, der nicht ihrer Lehre gehorcht;
und ich habe nach Alexandrien an die Kleriker, Mönche,
die jungfräulichen Schwestern in Cbristo und an das
gläubige Volk geschrieben und diesen Brief an euch, ihr

25 Lieben, gesandt. Damit ihr wifst, dafs ich dies geschrieben
habe, besiegele ich, Timotheos, den Grafs mit eigner
Unterschrift. Wer nicht gemäfs der Uberlieferung des
Sohnes Gottes, unseres Herrn Jesus Christus, an das
glaubt, was unsere heiligen Väter gelehrt haben, der sei

30 verflucht! Denn entweder im Glauben zu stehen, ziemt

sich für uns, und in ihm zu leben, oder für ihn zu

sterben und in alle Ewigkeit zu leben. Es grüfst euch

der Presbyter Anatol, mein Bruder, und Theophilos, Kyros,

Christodoros und Gennad, die Diakonen, und die Bruder-

35 Schaft bei mir."
•___

1) So zu lesen.

4*
loading ...