Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 65
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0159
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
V, 4. Rückkehr d. Timotheos Ailuros n. Alexandrien. 65

durch den Heiligen Geist und ohne Veränderung ein und
derselbe Gott blieb, welcher Fleisch wurde. Als Timotheos
durch den ganzen Verkehr derer, die zu ihm geströmt
waren, merkte, was ihre Meinung sei, da belehrte er sie

5 in Briefen, die er schrieb, dafs Christus in allem die
Menschheit Betreffenden uns gleich sei. (So) schrieb er.
Darauf trennten sich die dortigen Mönche von ihm und
sagten: „Wir haben keinen Umgang mit den Alexan-
drinern"; aber die anderen übrigen, welche erfuhren, dafs

io er nicht der Meinung des Eutyches folge, schlössen sich
ihm an. Und die, welche Eutychianer waren, thaten sich
mit ihren Genossen zusammen und überredeten die Zenonis,
ihre Glaubensgenossin, die Gattin des Kaisers Basiliskos,
dafs Timotheos wieder abgesetzt werde. Als nun der

15 Magistros Theoktistos erfuhr, dafs ihm dieses bevorstehe,
forderte er ihn auf, die Stadt zu verlassen und sich sofort
nach Alexandrien zu begeben. Da ging er, und als er
auf der Beise nach Ephesos gelangte, versammelte er eine
Synode und setzte den Paulos ein, der dort Bischof

so (gewesen), aber gegenwärtig vertrieben war, weil er die
(Beschlüsse) von Chalkedon nicht annahm. Und er gab
ihm in kanonischer Weise die Gerechtsame seines Stuhles
zurück, welche die Versammlung von Chalkedon ihm ge-
raubt und aus Schmeichelei dem Stuhle (&Qovog) der

25 Besidenz gegeben hatte. So kam er nach Alexandrien
und wurde mit grofsem Geleite empfangen, mit Lichtern
und Lobgesängen von Leuten jedes Alters und aller
Nationen, die dort waren, auch von der Partei des Pro-
terios, da sie die Liebe der Stadt zu dem Manne sahen.

30 Aber ein Zug von Priestern und Mönchen und Schwestern
in Christo und überhaupt des ganzen Volkes sang und
sprach: „Gesegnet sei, der da kommt im Namen des Herrn!"
Und sie führten ihn in die Grofse Kirche, da Timotheos
„Wackelhut" auf Befehl des Kaisers vor ihm den Platz

35 geräumt hatte; und da er ein friedfertiger und milder
Mann war und auch in seinen Worten demütig und ohne
Groll, so liefs er den Anhängern des Proterios die Zeit

Zacharias Rhotor. 5
loading ...