Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 68
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0162
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
68

V, 5. Gegenenkyklika des Basiliskos.

er sagte, dafs er ein Haeretiker sei. Da Basiliskos
aufserdem noch hörte, dafs Zenon mit einem grofsen Heere
zurückkäme, wurde er gezwungen, eine Gegenenkyklika zu
machen und sein früheres Schreiben zu widerrufen. Und
als Zenon zurückkam und Basiliskos vertrieben war, gab 5
er ein Gesetz, dafs alles, was Basiliskos abgemacht hatte,
rückgängig gemacht werden solle. Er setzte aber den
Petros von Ephesos und Paulos von Antiochien (so!) ab
und erliefs viele Droh(briefe) gegen Timotheos. Jedoch
dieser starb, indem er zu seinem Herrn ging, und ward io
mit grofsem Geleite begraben und bestattet von Petros,
der nach ihm auf kanonische Weise aus der Reihe der
Bischöfe des Landes (%g>qcc) eingesetzt ward. Die Bischöfe
von Asien aber setzten eine Schrift (kißellog) an Akak auf,
indem sie die Enkyklika tadelten und die Gegenenkyklika 15
unterzeichneten. Ebenso setzten auch die Bewohner des
Ostens eine Schrift (kißeklog) auf an Kaiandion, den Nach-
folger des Petros, und verfluchten (S. 174) auch ihrerseits
die Enkyklika. Anastas von Jerusalem aber, als Herr der
drei Sprengel in Palaestina, verblieb in der Wahrheit, 20
unterwarf sich diesen nicht und verleugnete die Enkyklika
nicht, obgleich er in schlichter Weise mit den Bischöfen
Gemeinschaft hielt, die zu ihm strömten. So auch Epi-
phanios von Mygdale in Pamphylien, der aus Hoch-
herzigkeit nach Alexandrien wegging, in den dortigen 25
Klöstern sich aufhielt und von Timotheos und dessen Nach-
folger Petros geehrt wurde. Als aber der Kaiser Zenon von
Petros hörte, ward er sehr zornig und sandte Drohungen,
die dieser vorher erfuhr; und er verbarg sich in der Stadt,
indem er aus einem Hause in das andere ging. Aber auf 30
Befehl des Kaisers Zenon kehrte der vertriebene Timotheos
„Wackelhut" wieder zurück und besetzte die Grofse Kirche,
und es entstand ein Aufruhr (ßruöig) bei seinem Einzüge
und (es geschahen) Morde, und Theoktistos (Theognostos;
so nachher), der Hyparch der Stadt, forschte nach 35
Petros, um ihn zu greifen. Da ward eine Stimme gehört,
welche sagte: „Ich werde ihn verbergen und beschirmen;
loading ...