Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 77
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0171
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
V, 8. Das Henotikon.

77

ist, der so nicht betete1), dafs (man) dieses zum Guten
kehre? Darum also haben wir uns bemüht, dafs ihr er-
fahret, dafs aucb wir und die heiligen Kirchen der Ortho-
doxen allerorts und die gottliebenden Priester, welche sie

5 leiten, kein anderes Symbol oder Lehre oder Glaubens-
definition2) oder Glauben haben noch gehabt haben noch
wissen, dafs jemand es hat, aufser dem oben genannten
heiligen Symbol der 318 heiligen Väter, welches die be-
siegelt haben, welche sich hier versammelten, die 150

io Väter. Und wenn jemand (ein anderes Symbol) besitzt,
so halten wir ihn für fremd. Denn diesem allein, wie
gesagt, vertrauen wir, es werde unsere Herrschaft be-
wahren. Und alle Völker, welche der lebenspendenden
Taufe gewürdigt werden, werden getauft, indem- sie dieses

15 allein annehmen, welchem auch alle heiligen Väter an-
gehangen haben, die sich in Ephesos versammelten, welche
auch die Absetzung (Ka&cdoeötg) des gottlosen Nestorios
und derjenigen vornahmen, welche später die Ansicht des-
selben teilten. Welchen Nestorios auch wir samt dem

20 Eutyches als solche, die eine dem Vorhergenannten ent-
gegengesetzte Ansicht haben, verfluchen, indem wir auch
die 12 Kapitel annehmen, die von dem des gottliebenden
Gedächtnisses würdigen Kyrillos ausgesprochen sind, welcher
der oberste der Bischöfe der katholischen Kirche von

25 Alexandrien war. Wir bekennen aber, dafs der eingeborene
Sohn Gottes und Gott, der in Wahrheit Mensch wurde,
unser Herr Jesus Christus, er, der dem Vater wesens-
gleich ist in der Gottheit, und ebenderselbe uns wesens-
gleich in der Menschheit, er, der herabkam und Leib wurde

30 vom Heiligen Geiste und von der Jungfrau Maria, der
Gottesgebärerin: dafs er, der Sohn, Einer ist und nicht
Zwei. Denn wir sagen, dafs dem einen eingeborenen.
Sohne Gottes die Wunder angehören sowie die Leiden, die
er freiwillig im Fleische ertrug. Denn die, welche eine

35 Teilung oder Verwirrung vornehmen, oder eine Einbildung

1) 7tQooevt;oiTo; also \\X> zu lesen. 2) So zu lesen.
loading ...