Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 161
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0255
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
VIII, 6. 7. Patriarchenverzeichnis. Vorrede des Märä. 161

ehrter Mann, war in der Wüste von den Hunnen getötet
worden, jedoch Simeon den Einsiedler, der „der Gehörnte"
genannt wurde, hatten sie nicht geschädigt.

Das sechste Kapitel des achten Buches, (über die)
5 welche zur Zeit des Justinos Oberpriester waren, der,
nachdem er neun Jahre regiert hatte, im Jahre V (jtEfiTttrj)
starb, und dessen Nachfolger der jetzt (regierende) Justi-
nianos, sein Schwestersohn, wurde. — Die Oberpriester
zur Zeit des Justinos sind folgende: In Rom Hormizdas;

10 in Alexandrien Timotheos; in Jerusalem Petros, der Nach-
folger des Joannes; in Antiochien aber Paulos der Jude,
welcher vertrieben ward; nach ihm Euphras, der bei dem
Einstürze von Antiochien im Jahre IV (xexuQXT]) verbrannte,
und nach diesem Ephram von Amid; in Konstantinopel

15 Epiphanios, der gegenwärtig eine Zeit von neun Jahren
beendet hat.

Siebentes Kapitel. Darin ist die Vorrede (tcjjo-
koyog) (S. 250), die von Märä, dem Bischöfe von Amid,
in griechischer Sprache zum Vierevangelium verfafst ist. —

20 „Damit1) man in Kürze nach Kapiteln von einer langen
Rede Kenntnis erlange, stellt der an Verstand, Gedächtnis
und Erkennen Geringe die Inhaltsangabe dieser (Kapitel)
zusammen. Dies können wir auch aus den in diesem Buche
abgeschriebenen Kapiteln erkennen. Durch Abkürzung

25 überbringen diese sofort dem Verstände eine Anschauung
(&eaQia) von allem, was in ihnen enthalten ist, wenn sie
nach einander gehört und überlegt werden. Denn wenn
jemand die Schrift der Evangelien sammelt, so lernt er
daraus, dafs Gott Leib wurde, und dafs ihm göttliche2)

30 und menschliche (Eigenschaften zukommen), durch welche
er die Wiederherstellung der Welt bewirken wird, welche
er bei seinem zweiten Kommen klar zeigen wird. Daher
findet (dieselben) jeder, der über sie nachsinnt, auf ver-
schiedene Weise: zunächst in dem Wissen der Schrift vor

35 seiner Leibwerdung; ferner (in) der Geburt Joannes des

1) S. 161,20—165,4 bei Mai 353b—355b. 2) So Mai 353b.

Zacharias Ehetor. 11
loading ...