Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 170
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0264
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
170 IX, 2. 3. Kämpfe bei Tannürin und Därä.

gegen (S. 257) die Perser zu ziehen, um den Belisarios,
Kutzes, Bruder des Butzes, Basil, Bizkantios(?) und andere
Heerführer, sowie Atfar, den Häuptling der Tajjiten. Als
das die Perser hörten, machten sie hinterlistig überall
Gruben, vergruben sich in ihren Gräben (cpoßöai), stellten 5
draufsen ringsum dreieckige (r^lycova) hölzerne Pallisaden (?)
auf und liefsen hier und da Offnungen. Als nun das
Heer der Römer anlangte, da merkten sie den trügerischen
Hinterhalt der Perser nicht vorher, sondern die Heerführer
gerieten infolge ihres eifrigen Angriffs in den Graben io
(cpoößa) der Perser und wurden, als sie in die Gruben
der Perser gefallen waren, ergriffen, und Kutzes getötet.
Da kehrten die berittenen Truppen der Römer samt Beli-
sarios um und wandten sich fliehend nach Därä; die
Fufstruppen aber, welche nicht entrannen, wurden getötet
oder gefangen genommen. Atfar, der Tajjitenkönig, ward
auf der Flucht aus der Nähe verwundet und starb. Er
war ein kriegerischer und kluger Mann, sehr geübt in
den römischen Waffen, hatte sich an verschiedenen Orten
im Kriege hervorgethan und war berühmt. 20

Das dritte Kapitel des 9. Buches über den Krieg
gegen Därä. — Die Perser wurden also stolz und hochmütig
und brüsteten sich; und der Mihrän und die Markgrafen
sammelten ein Heer, zogen gegen Därä und lagerten sich
bei f Ammüdin, in der Hoffnung, wie sie meinten, die 25
Stadt ohne weiteres zu überwältigen, weil das Heer der
Römer für ihre Streitmacht zu klein wäre. Ihre Reiter
und Fufstruppen rückten von Süden an die Stadt heran,
um sie zu umzingeln, indem sie sich rings um dieselbe
lagerten; aber das römische Heer trat ihnen mit Hülfe 30
unseres Herrn entgegen, der züchtigt, aber nicht gänzlich
dem Tode überliefert. Denn ein gewisser Heerführer
Sunikas, ein Hunne, welcher getauft war, da er bei den
Römern Zuflucht genommen hatte, und ein römischer
Chiliarch Simuth nahmen ihre Waffen und schlugen mit 35
je zwanzig Mann das ganze persische Heer mehrere Male
von der Stadt zurück, indem sie beherzt von einem Ende
loading ...