Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 194
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0288
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
194

IX, 15. Brief der Bischöfe an den Kaiser.

sammensetzung, indem er so sagt: „Was ist das für eine
Hinneigung zum Unglauben bei denen, welche „Einwohnung"
statt „Leibwerdung" sagen, und statt „Vereinigung und
Zusammensetzung" (vielmehr) „menschliche Wirksam-
keit"?" 5

Wenn also gemäfs jenen unseren heiligen Vätern,
denen eure Friedfertigkeit anhängt, der, welcher von vorn
herein einfach und nicht zusammengesetzt war, Gott das
Wort, aus der Jungfrau, der Gottesgebärerin Maria, Leib
wurde, beseeltes, verstandbegabtes Fleisch mit sich per- io
sonhaft vereinigte, zu dem seinen machte und in der
Oekonomie mit sich zusammensetzte: so ist klar-, dafs wir
wie unsere Väter eine Natur (S. 277) Gottes des Wortes
bekennen müssen, der in vollständiger Weise Fleisch und
Mensch ward. Nicht also wird der von vorn herein Ein- 15
fache, Gott das Wort, im Leibe als zusammengesetzt er-
kannt, wenn er andererseits wieder nach der Vereinigung
halbiert wird, indem von zwei Naturen gesprochen wird.
Ebenso wie aber der gewöhnliche Mensch, der aus ver-
schiedenen Naturen besteht, Seele, Leib und so weiter, 20
nicht in zwei Naturen halbiert wird, weil die Seele mit
dem Leibe zur Herstellung einer Natur und Person des
Menschen zusammengesetzt ist, so ist auch Gott das Wort,
welcher mit dem beseelten Fleische personhaft vereinigt
und zusammengesetzt wurde, nicht in zwei Naturen oder 25
in Zwei halbiert wegen seiner Vereinigung und Zusammen-
setzung mit dem Fleische; denn er wollte, nach dem Worte
unserer Väter, denen die euch innewohnende Gottesfurcht
gefolgt ist, dafs Gott das Wort, welcher vorher einfach
war, um unsertwillen mit beseeltem und verstandbegabtem 30
Fleische zusammengesetzt und unveränderlich zum Menschen
würde. Also eine Natur und Person Gottes des Wortes,
welcher Fleisch wurde, wird gepriesen, und eins ist das
erkennbare Wirken Gottes des Wortes, in hohen und ge-
priesenen und Gottes würdigen, aber auch in niedrigen und 35
menschlichen (Handlungen?). Warum sind gewisse Leute
nicht imstande, sieh Mühe zu geben und das zu ver-
loading ...