Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 209
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0303
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
IX, 19. Sergios v. Resaina u. Agapetos v. Rom. 209

und nicht züchtig und war von heftiger Geldgier erfüllt.
Diesen stellte Ephram auf die Probe, fand ihn wohl-
bewandert und versprach, alles zu thun, was er wünsche,
wenn er sich von ihm nach Born mit einem Briefe an den
5 dortigen Oberpriester Agapetos senden lasse und zurück-
kehre. Er ward von Ephram mit Ehren(geschenken) ver-
sehen und nahm ein Schreiben an (jenen) Mann mit, be-
gleitet von einem Jünglinge Eustath, einem Baumeister
(«(j^reWan/), der, — was soll ich sagen? —, über Sergios

10 eine befremdende Sache meldet, die ich aber, damit sie
den Leser nicht verletze, nicht schreibe. Diese kamen also
nach Rom zum Agapetos, gaben den Brief ab und wurden
empfangen. Der Mann ward durch ihren Brief erfreut,
weil er darin Übereinstimmung mit seinem Wunsche fand,

15 und kam mit ihnen im Monat Adar (März) des Jahres XIV
(x£GGuQ£6YMt,§cY,ttXTq) nach Konstantinopel, während (S. 290)
Severos sich dort befand und Anthimos Oberpriester war.

Die ganze Erde bebte, die Sonne begann sich bei
Tage zu verfinstern und der Mond des Nachts, während

20 der Ozean mit seiner Elut heftig (tobte), vom 24. im
Adar (März) dieses Jahres bis zum 24. des Hezirän (Juni)
im folgenden Jahre XV (TtevtExcadendtTi).

Als aber Agapetos vor dem Kaiser erschien, ward
er von diesem grofsartig empfangen, weil er dieselbe

25 Sprache redete, wie jener, und der Oberpriester des er-
oberten und ihm unterworfenen italischen Landes war.
Das Aufserliche des Wortes der Schrift verstand er, aber
ihre Kraft begriff er nicht und dachte niedrig von der
Leibwerdung Jesu, unseres Herrn Christus, Gottes des

30 Wortes, willigte nicht ein, die Jungfrau Maria Gottes-
gebärerin zu nennen, und zerteilte die Einheit in zwei
Naturen, da er an eine vorherige Empfängnis des Kindes
dachte, ähnlich wie die von der Schule des Diodoros und
Nestorios. Er entzog sich der Gemeinschaft mit Anthimos

35 und Severos, — sie aber noch mehr derjenigen mit ihm —,
und nannte den einen einen Ehebrecher, den andern einen
Eutychianisten, verwandelte ihnen die Liebe des Kaisers,

Zacharias Rhetor. 14
loading ...