Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 263
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0357
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Anhang II. Leben des Isaias.

263

die Brüder und Nachbarn wären. An ebendemselben Tage
ist das Gedächtnis des seligen Presbyters Passarion, des
Annenspeisers und Waisenerziehers, der auch Archimandrit
(des Klosters) unseres heiligen Vaters Romanos gewesen

5 ist, der gleichfalls ein berühmtes Armenhaus östlich vor
den Thoren der heiligen Stadt gebaut hat. Mit ihnen möge
Christus, unser Erlöser, auch uns des Himmelreiches in
Ewigkeit würdigen. Amen.

Zu Ende ist die Erzählung vom Tode des Theodosios,

10 des heiligen Bischofs von Jerusalem. Sein Gebet sei
mit uns.

IL

Ferner die Erzählung von dem Wandel des zu den
Heiligen gehörigen Vaters Isaias des Asketen. — Drittens
habe ich zu den vorher genannten Erzählungen den Isaias,

15 den zweiten Propheten, unseren Zeitgenossen, hinzugenommen,
der in Glauben und Rechtgläubigkeit sowie im Wandel
allewege ein Genosse des Petros und des Theodoros, jener
berühmten Oberpriester, war.

Jener Theodoros war ein grofser Mönch in Ägypten,

20 ein Wunderthäter, und als Timotheos nach Dioskoros in
Alexandrien Bischof ward, hörte Timotheos von ihm, sandte
hin, entführte ihn und machte ihn zum Bischof in Ägypten
in der Stadt, die den Namen Antinoe hat. Als er einige
Zeit dort gewesen war, indem Gott auch dort durch ihn

25 Wunder wirkte, verliefs er nach dem Tode des Timotheos,
da er sah, dafs neue Dinge aufs neue gegen die Kirche
in Bewegung gesetzt wurden, seinen Stuhl und entwich,
ging hin und wohnte in seinem Kloster, von wo ihn
Timotheos, genommen hatte; hier wandelte er nach seiner

so Gewohnheit, indem Gott durch ihn Wunder, Kräfte und
Zeichen wirkte, (S. 347) da von allen Seiten viele zu ihm
kamen und Hülfe fanden. Jener Vater Isaias aber ist
der, von welchem die Ermahnungsschrift ist. Denn diese
drei Seligen lebten zur gleichen Zeit, der selige Petros,

35 jener Theodoros und der Vater Isaias. Aber auch diese Ge-

I
loading ...