Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 269
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0363
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Anhang II. Leben des Isaias.

269

Gott führenden, ein vor allen geistlicher, des Unterrichts
(des Isaias) würdiger Mann; und zwar mit diesem allein
von dem Kanon der Nacht und dem Gottesdienste und
den Morgenlobpreisungen an bis neun Uhr. Es begab
5 sich nun, dafs nach neun Uhr einige gottliebende Männer
zu ihm kamen. Der grofse Isaias wufste es von Gott
vorher und liefs der Zahl nach hinreichende Segensgaben
(S. 352) für die zurück, welche zu ihm kommen würden,
damit ihn sein Jünger nicht um ihretwillen nach neun Uhr
io belästige. Es erzählten uns nun einige von den Pflegern
der heiligen Kirche am Strande von Gaza (von der) Zeit
des Anfstandes des Bios und des Pamprepios gegen den
Kaiser Zenon, „die Vollendung der Gottesfurcht": „Wir
kamen zu ihm, in Aufregung über den Illos, von dem es
15 hiefs, dafs er vom Zauberer Pamprepios verführt und dem
Heidentume geneigt sei, — und man erwartete, dafs jene,
wenn sie im Kriege gegen Zenon siegten, die Tempel der
Dämonen den Heiden öffnen würden, — fanden, als schon
längst die neunte Stunde vorüber war, jenen seinen er-
20 wähnten Jünger, der in einem Körbchen {%av'i<5w.iov) Segens-
gaben, (unsrer) Zabl entsprechend, trug und sprach: „Der
Vater hat euch diese Segensgaben bereitet, hat für euch
alle um eures gottesfürchtigen Kummers willen gebetet
und befohlen, nicht in Aufregung zu geraten wegen der
25 Empörung der Heiden; denn es ist eine Wolke, die sich
sofort auflösen wird."" Als sie nun ferner aus demselben
Anlasse auch zu dem berühmten Petros aus Iberien gingen,
hörten sie ebendieselbe Antwort. So hatten die beiden
eine und dieselbe Gabe, denn sie waren die wahrhaftigen
30 Knechte und Diener des einen einigen Gottes, der in der
heiligen und wesensgleichen Dreifaltigkeit angebetet wird;
darum hörten sie nicht auf, einer des anderen zu gedenken,
waren im Geiste beieinander und wurden von Gott der-
selben Glaubensfülle (nlriqocpoQLa) betreffs der Dinge ge-
35 würdigt, um die sie ihn zu bitten pflegten. Als sich darum
in Palästina zwischen einigen Mönchen ein Streit darüber
erhob, ob es recht sei, den Leib unseres Herrn als uns
loading ...