Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 322
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0416
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
322

Anmerkungen.

(Bischofs von Antiochien in Pisidien [vgl. Mai, NC, 7, 1, 165])
als Zeugnis gegen Chalkedon zu verwerten: Kvgog 6 oixslog
rtQtoßvTSQog syQccips rtQÖg ccvröv, ort "H&slöv gs dLOQ&wßaö&ca
tovxo.

52, 10. Dieser Brief des Timotheos findet sich in Cod.
Mus. Brit. Add. 12 156 (s. zu 38, 25).

54, 26. S. zu 6, 35.

55, 11. Cod. 12 156 (s. zu .38, 25) enthält noch „Auszüge
aus einem Briefe des T. nach Ägypten, der Thebais und der
Pentapolis"; einen „Brief des T. aus Gangra an den Diakon
Faustinos"; „Brief des T. aus Cherson an den Presbyter und
Abt Klaudianos" (Wright, Cat. 642).

55, 14. Gemeint ist die £6cotsqcc 'Ivdiec, Arabia felix,
deren Bistum zum Sprengel von Alexandrien gehörte.

55, 21. S. 59, 10. 88, 19. Vgl. auch die Plerophorieen
Nr. 14, p. 246 f.

55, 22. Hier endet der Kontext des Zacharias, um 59, 3
wieder aufgenommen zu werden (s. die Einleitung).

55, 34. Über Joannes s. zu 27, 3. Sein Nachfolger Paulos
ward von Akakios als Monophysit und weil er £y.s%£iQot6vr\ro
[ihv ava trjv a.Q%caoriQav ovvrj&siav vftb r&v zf\g iitag^iag
öxoTtcov (Evagr. 3, 6) abgesetzt, kehrte bei der Revolution des
Basiliskos 475 zurück und wurde bei Zenons Restitution 477
wieder gebannt (s. 62, 24. 65, 19).

56, 2. Domnos, Patriarch von Antiochien, 442—449;
Maximos 449—455. Nicht aufgeführt sind die Bischöfe Basi-
leios 456—458 und Akakios 458—459. Zu Martyrios 460—468
(?470) vgl. 37, 25. Julianos regierte von 471—475/6. Die Unter-
scheidung zweier Stephani beruht auf einem Irrtum, der in der
Einleitung beleuchtet worden ist. Petros ist Petros der Walker
(Kvatpsvg, Fullo), der von 468(9470)—471, 475/6—478, 485—488
die Patriarchatsrechte ausübte.

56, 7. Anastasios, Patriarch von Jerusalem 458 — 478.
Vgl. zu 62, 25 und 68, 19.

56, 10. Vgl. zu 59, 16.

57, 9. Vgl. 65, 34.

57, 15. Amphilochios von Side ist freie Zuthat des Syrers
(vgl. 68, 23), .wohl in Erinnerung an das 31, 34 von Zacharias
Berichtete. Über Epiphanios s. 68, 23.

59, 4. Vgl. zu S. 22, 21.

59, 5. Zu den Vorgängen unter Zenon vgl. die Disser-
tation von Barth. Auch E. W. Brooks, the Emperor Zenon
and the Isaurians, in: The English Historical Review 8, 1893,
209—238.

59, 10. Vgl. 55, 21. 88, 19.

59, 14. Die Namensformen bei den griechischen Chro-
loading ...