Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 362
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0456
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
362

Anmerkungen.

tonios von Aleppo. 14. Philoxenos von Mabbug. 15. Petros
von Apameia. 16. Nonnos von Seleukeia (zwischen Petros und
Nonnos nennt Mich, einen Bischof Theodosios ohne Sitz und
einen Bischof Onesimos von Zeugma). 17. Isidoros von
Qinnesrln. 18. Mara von Amid. 19. Thomas von Damaskos.
20. Alexander von Abila. 21. Thomas von Jabruda. 22. Jo-
annes von Tadmor, d. i. Palmyra. 23. Joannes von Euaria (?).
24. Sergios von Kyrros. 25. Thomas von G-ermanikeia.
26. Paulos von Edessa. 27. Joannes von Karrai. 28. Joannes
von Amurin, d. i. Himeria. Unser Syrer schreibt (158, 24)
Ernenn; Mich. Emrin. 29. Eustathios von Perre. 30. Petros
von Res' aina. 31. Nonnos von Kirkesion. 32. Paulos von Kalli-
nikos. 33. Marion von Sura. 34. Joannes von Telia. 35. Tho-
mas von Dara. 36. Ahron von Arsamosata. Aus Asien,
Karien und Aphrodisias: 37. Euphemios von Aphrodisias.
38. M.n.phlnls (Minibanos) von Antiochien am Maiander
(Antiochien in Pisidien). 39. Zeuxis von Alabanda. 40. Petros
von Alinda. 41. Julianos von Halikarnassos. 42. Theosebios
von Ephesos. 43. Balerianos von Neokaisareia (so auch in
der Jerusalemer Ausgabe des Mich. Syr., hier mit der an den
oben erwähnten Zusatz hinter Theosebios sich anschliefsenden
Bemerkung: „Und eine Stimme geschah aus seinem Leibe:
Tragt mich auf meinen Thron und begrabt mich. Ilirine
von Nioykesaru"; daraus ist in Cod. Venet. S. Lazari 1153
und in Langlois' Ausgabe geworden: on le prit en tremblant
pour l'ensevelir avec les martyrs les plus renommes, mais
une voix sortie de son corps ordonna de le porter sur son
siege qui fut transporte ä Lerine de Neocesaree!) 44. Helpidios
von Keströ. 45. Theodoros von Olba. 46. Lukas von Anemurion.

47. Eusebianos von Hadriane [(nicht Hadrianopolis so Kleyn)].

48. Petros von M.nd.na (Petre de Mande (Mange); Greizer
vermutet Humanades, für das auch die Verstümmelungen Nu-
madis, Madose, Mavädcov vorkommen). 51. Agathodoros von
Isün, d. i. Islenos? 52. Pelagios von Kelenderis. 53. Photinos
von Arsinoe. 54. Alexandros von Nochanor (Kankar).

158, 17. Bar Hebr. 196 erzählt nach Joh. Eph.: „. . und
Philoxenos, d. i. Axenaja von Mabbug, der nach Gangra ins
Exil geschickt wurde. Und sie schlössen ihn über der Küche
des Xenodocheions ein, und dort wurde er von Bauch erstickt."
Der anonyme Verfasser der von Assemani 2, 11 ff. benutzten
Lebensbeschreibung meldet (p. 20): ... in urbem G-angra ab
illis (seil, seinen „nestorianischen" Gegnern) relegatus, ibidem
fumo necatus est. Inclusus namque caenaculo, et excitatum in
inferiori eubiculo fumum aeeipere coactus foribus de industria
occlusis suffocatus est: atque per hunc modum verae confessionis
coronam est consecutus.
loading ...