Zacharias <Gazaeus>  ; Mayer, Carl; Ahrens, Karl Wilhelm Christian   [Hrsg.]
Die sogenannte Kirchengeschichte des Zacharias Rhetor — Leipzig, 1899

Seite: 371
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ahrens1899/0465
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Anmerkungen.

371

193, 35. Vgl. Athanasios, Orat. ort slg 6 X$i6xög 2 (MSG.
28, 124 C): xki i%mQriß<xv iv. tov it&g %a\ Ttolco XQOTta ual itola
anoXov&ia sig aiticxlav neu ovxot' neu ivoixrjOiv ävxl 6aQxd>6£cog
KKTSGxsvccoav Kai ccvxl kvwöscog y.a.1 Gvv&£6£cag ivegysiav &v-
&Qco7tivr]v %xl. Festgestellt von Preuschen.

196, 11. Vgl. 155, 22. 156, 19.

196,13. Auf Veranlassung Theodoras. S. unten 207, 29 f.
und Evagr. 4, 9. Von den bei dieser Gelegenheit gewechselten
Schreiben sagt Evagr. 4, 11: oagovxai xoivvv iiti6xoXal Usvrjgov
TtQog xt 'lovGXLviavbv TtQÖg xs OsoSmgccv. Der unten mitgeteilte
Brief ist der einzige auf uns gekommene. Von Briefen des
Kaisers ist 196, 21 und 204, 18 (vgl. 207, 25) die Rede.

196, 21. 534/535 n. Chr. BarHebr.204: porro Justinianus
ecclesiarum pacem plurimum fovisset nisi peccatores obstitissent.
Et magis adhuc pacem ecclesiarum curabat Theodora, impera-
trix ndelis, in charitate et fide persecutioni obnoxios suseipiens.
Amplius enim quingentos viros Syros et Graecos, monasteriis
suis expulsos, alebat et servabat in aula magna palatii, in quo
etiam hospitio reeepit et aluit per annos plurimos S. Severum,
Antiochiae patriarcham, quum in urbem regiam ascendisset et
Theodosium Alexandrinum Anthimumque Constantinopolitanum
qui de throno descenderat ne synodo communicaret.

196, 24. März 536.

196, 29. Gemeint sind die Vorgänge vom Jahre 536, die
zur Absetzung des Anthimos (s. u.)' führten. Mal. 479. 7
(Theoph. 217, 4).

197, 1. Dieser Brief ist nur hier erhalten.

202, 3. Im Folgenden scheinen Bruchstücke aus dem
letzten Teil der Korrespondenz erhalten zu sein, da sich die
Worte in den früher mitgeteilten Briefen nicht finden. S. o.
zu 177, 25.

204, 17. 534/535 n. Chr.

204, 21. Vgl. 175, 31 ff.

205, 1. Zum Folgenden vgl. Proc. B. V. 1, 9 ff. p. 349 ff.
Einen Auszug hieraus bei Theoph. 187, 19 ff. Mal. 478, 22 ff.
hat nur die Schlufsnotiz, dafs Beiisar den Gelimer nach Byzanz
führte; vom Kriege nichts. Unser Bericht ist von Prokop nicht
abhängig.

205, 17. Proc. B. V. p. 359, 5 ff. nennt eine grofse Anzahl
Führer, unter ihnen an letzter Stelle (360, 16) den 'AQ%tlccog . . .
xoxs Sb xov 6XQax07is8ov xaxaßtccg vnaQ^og ■ ovxca yeeg 6 xfjg
SaTtdvrig 7,°Q^yog ovo^ä^stai. Theoph. nennt den Archelaos
nicht.

206, 10. 533/534 n. Chr.

206, 20. Auch der folgende Bericht ist von dem Prokops
(B. G. Buch 1 und 2) unabhängig.

24*
loading ...