Kunst- und Versteigerungshaus Friedrich Albrecht <Baden-Baden>   [Hrsg.]
Antiquitäten, Möbel, Gemälde, Gobelins, Orientteppiche, Textilien: Versteigerung: 25. und 26. nötigenfalls 27. November 1940 — Baden-Baden, 1940

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/albrecht1940_11_25/0028
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
286 FRANZÖSISCHER MALER des 18. Jahrh.

Damen-Portrait auf Leinwand, roter Uberwurf, lange, schwarze,
herabhängende Locken, ovaler, 12 cm breiter Goldrahmen. Bildgröße
58/72 cm.

287 REMBRANDT, VAN RUN, Schülerarbeit aus dem 17. Jahrh.
(Paudiss 1618—1667?)

Selbst-PortraitR e m b r a n d t s mit schwarzer Barettmütze und Ordens-
kette. Original befindet sich in Privatsammlung in London, Oel-
gemälde auf Leinwand, leuchtende fahle Gesichtsfarbe, das übrige
dunkel und nur andeutungsweise gehalten. 12 cm breiter Goldrahmen.
Bildgröße 54/67 cm, oben rechts voll bezeichnet: Rembrandt. Arbeit
eines Rembrandt-Schülers aus dem 17. Jahrh. (Siehe Abbildung Tafel VIII)

288 SPANISCHER ODER FRANZÖSISCHER MALER UM 1700.
Portrait eines Edelmannes auf Leinwand, blonder Bart und blondes
Kopfhaar, Spitzenkrauskragen, schwarzer Uberwurf mit Goldquasten
und Goldtressen, in der rechten Hand hält er Handschuhe, 11 cm breiter
schwarzer Rahmen, Bildgröße 77/95 cm, Hochformat.

289 DEUTSCHER MALER 18. Jahrh.

Damen-Portrait auf Leinwand, Perlohrringe, Halskrause, Spitzen-
mantilla. Rückseite bezw. R. J. v. A. g. v. J. (Jaxtheim?) 1763. 3 cm breiter
Goldrahmen, Bildgröße 96/90 cm, Hochformat.

TEPPICHE - GOBELINS

290 PERSERTEPPICH

ca.

230/290 cm

291

ii

255/365 cm

292

ii

300 380 cm

293

ii

245/350 cm

294

ii

245/260 cm

295 SMYRNATEPPICH

ii

620/700 cm

296 PERSERTEPPICH

it

260/315 cm

297

ii

255/425 cm

298

ii

280/360 cm

299

ii

265/445 cm

300 „

ii

255,370 cm

301 „ chines.

ii

245,295 cm

302 „

ii

250 270 cm

303 „ chines.

ii

500/890 cm, beige Fond mit Bambussträuchern,

rostrote chinesische Bordüre, darinnen Hakenkreuze, auf dunkelbraunem
Mittelfeld stilisierte Blumen und Pfau, der auf blauem Felsen sitzt. Ge-
schenk der Kaiserin von China an die frühere Besitzerin der Villa
Meineck, Frau Margarete Krupp, geb. Freiin von Ende.

(Siehe Abbildung Tafel IX)

18
loading ...