Allgeyer, Leo
Die Münsterkirche zu St. Nikolaus in Überlingen: ein Beitrag zur Baugeschichte und ästhetischen Würdigung des mittelalterlichen Denkmals — Wiesbaden, 1879

Seite: 6
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgeyer1879/0020
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 6 —

Ritterlichkeit zielende Denkweise jener Ritter und Guts-
herren, erfuhr damit manche Wandlung zu Gunsten
friedlicher Thätigkeit. Immerhin der Geburt und der
Herkunft eingedenk, d. h. sich als „freie Leute" fühlend,
lenkten sie ihr Augenmerk auf die Erlangung von obrig-
keitlichen Würden und städtischen Aemtern, indem sie
eine gewisse Bevorzugung gegenüber den niederen Ständen
als selbstverständlich voraussetzten.

Allein die rauhe Schale barg den gesunden Kern:
die Ritterlichkeit und Tapferkeit jener Männer im Kriege
erhielt Sinn, Verstand, ja selbst das Herz, gesund und
frisch und so zeigte sich bald die Befähigung manch'
solchen Kopfes zur Ausfüllung wichtiger Posten im Dienste
des städtischen Gemeindelebens gereift und nach dieser
Richtung nützlich und verwendbar.

Es entstund nach und nach der Stand des Patri-
ziates oder der Geschlechter, berufen, in die Ge-
schicke der Städte mächtig einzugreifen und vornehmlich
die Reichsstädte als wichtige Glieder des Reiches zur
Geltung zu bringen. Es bildet denn auch das deutsche
Patriziat für die Geschichte unserer Reichsstädte ein
ebenso interessantes und lehrreiches als wichtiges Moment
und der Ruhm mancher Reichsstadt bleibt unzertrennlich
verknüpft mit den Namen solcher Geschlechter!

Hat dieser Stadtadel sodann seine hergebrachten Ge-
rechtsame vor dem Bürger zu dem Regimente zu behaup-
ten gewusst, so geschah es nicht innner der Herrschsucht
willen, wohl aber in der Erkenntniss, dass dem Bürger,
d. h. dem geineinen Manne für seine Erhaltung und
Ernährung der Wege Viele offen ständen und dass sich
Letzterer den Gewerben, der Landwirtschaft und andern
nothwendigen und unentbehrlichen Geschäften widmen
solle.

Es schied sich sonach die Gesannntbürgerschaft der
Stadt in den S t a d t a d e 1, — Edle oder Patrizier; den
loading ...