Allgeyer, Leo
Die Münsterkirche zu St. Nikolaus in Überlingen: ein Beitrag zur Baugeschichte und ästhetischen Würdigung des mittelalterlichen Denkmals — Wiesbaden, 1879

Seite: 47
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgeyer1879/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 47 —

unzweifelhaft an unserem Münster thätig waren. Bis
1505 lebte Ersterer als Bürger der Stadt in Ueberlingen,
baute daselbst am Münster, bis er im ebengenannten
Jahre einem Rufe nach Constanz Folge leistete mit Ein-
willigung des Ueb erlinger Käthes, um in der
Nachbarstadt die Bauten am Dome vorerst auf zwei Jahre
zu leiten. Die betreffende Urkunde von 1505 berichtet:
„Ist maister Laurentz uff vorig abred gen Costenz komen
mit Wib ond Kind und sinem hussrat, uff mavnung, so
er mit willen dem von Ueberlingen erlassen sye,
inn anzunemen" etc. Im Jahre 1507 aber wurde Lorenz
weiter für Constanz bestellt und 1508 sagt eine Urkunde
vom ]-2. Oct.: „Uff schriben dem von Ueberlingen
ist zugelassen capitularirter, daz maister Laurentz
mög hinüber komen und inen zum Buw ihrer Kürchen
helfen rath schlagen/' Dass Meister Lorenz noch von
1517 an in Constanz weiter thätig war, darüber gibt uns
eine Urkunde vom 15. Oct. 1517 Aufschluss, in welcher
es heisst: „Conclusum, dass maister Laurentz solle yetz
kainen andern Buw fürhanden nemen, dann den mittein
grossen turn von unten uff" etc.01).

Wir sehen hieraus, dass Meister Lorenz seiner
Tüchtigkeit wegen in Constanz festgehalten worden war G2).
Wir erfahren aber auch, dass später die Ueberlinger für
diesen Verlust in der Person des Meisters Conrad
genügend Krsatz hatten, den wir gleich seinem Berufs-
genossen Lorenz als Bürger der Stadt Ueberlingen wer-
den bezeichnen können. Line Urkunde vom Iii. .März 1518

G1) 1511 wurde dieser mittlere Tlmrmbau durch Feuer zerstört.

ÜJ) Hier habe ich zu bemerken, dass Meister Lorenz nie in Colmar thätig
war, die Angaben Ullersbergcr's, die derselbe dem Buche Prof. Müller's: „Die Künst-
ler aller Zeiten etc.u cutnomuicH bat, unrichtig sind; es scheint da eine Verwechs-
lung zwischen Constanz und Colmar vorzuliegen, die Prof. Müller andern falschen
Angaben einfach abschrieb. Lorenz konnte zudem nicht, wie Herr Ullersberger
meint, den mittlem Domthurm in Colmar begonnen und ruhmreich vollendet haben,
da der Dom zu Colmar gar keinen mittlem Thurm bat und nie hatte!
loading ...