Universitätsbibliothek Heidelberg   [Hrsg.]; Salowsky, Hellmut [Bearb.]; Wattenbach, Wilhelm   [Bearb.]; Perlbach, Max [Bearb.]
Die 'Alte Sammlung' — Heidelberg, 1984

Seite: 143
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/alte_sammlung1984/0145
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
$Ru£redjt öon Strasburg feine ungerechten ,3ölle. unb <55eleit«-
erljebungen abjufiellett. ©uralten in ber folg. ttrfunbe. 158.

1442 Samftag nadj £ic^tme§ (3. §eb.). Steinhart t>on ^tyerg,
Ritter, Unterlaub&ogt im (Slfafj, öibünirt ben fön. Srief 3£t. 158.
Siegel fe§lt (176.) 159.

1443 VII Id. Jun. (7. ^uni). SBafel. £>a§ 23afeler £oncü
beftätigt bic Stiftung beS Johann SSeraljart alias §irfeman, <5a-
nonicuS toon Sürburg, tocn 2 Sßfrünben, bic eine in ber ^aro-
<$talfirdj6 S. $pauli unb Nicolai, bie anbere in bet oberen Capelle
ber foiferliäjen SBurg §u Hagenau, guthatten in bem folgenben
^nftrument. 160.

1444 ^uni 30. Strasburg. 9ltcolau3 fitnbenftumpff, Stefan*
rartu§ tton S. $eter bem jüngeren in (Strasburg ( beurfunbet
unter Aufnahme son 5Rr. 160 bie Stiftung ber ^räbenbe auf ber
SBurg mit Angabe ber <£infünfte unb ber 23eftimmungen über
ba£ SßatronatSredjt. 5ln $eTgamenlftreifen baS ouale rot^e Siegel,
S. ^ßeter unter einem 33alba$in: S, nicolai lindenstump thes...

petri iunior. (216.) 161.

1445 $reü na$ ffatfyrr. (26. 3lo\).) o. O. toerS beS

SEBilbgrafen ^o^ann öon Saun unb Kirburg als ßanböogt,
für Hagenau* Siegel fefylt (268.) 162.

1447 greitag na$ Sic^tmeB (3. fteb.) o. ©. Ser^tolt »on
3Btc?eröljetm, ehemaliger ©djultijetfj ju Hagenau, beurfunbet bie
Sortehrungen ber Jpcgenauer gegen ben Slugfafc. (Sntljaltwt in
einem unbatirten unb unbeftsgelten 3Sibimu5 beS Unterlanbt>cgt§
3o§ann Söilbgrafen $u 2)aun, $u Kirberg. Ofcinarafen jum Steine,
«bor. unten. (124.) 163.

1448 3an. 2. fteuftabt. ^onigftriebrichXV bcftätigt ba«
Sanbgertdjt in ben SRetdjSftäbten beS (Slfajj. Sieget abge-
fönttten. Sehoepflin II, 381, Chmel. Heg. Frid. 2403. (11 iL
SBib. in 462.) 164.

1450 Montag nach b. $almtag (30. 37cär$). fteufiabt Ä5nig
^•rtebrich IV überträgt ben ^agenauern nach bem £obe ipfatg»
graf SubttigS bie Söerftaltmtg ber ßanbbogtel SDa3 auf ber
Ot-ücffeite aufgebrühte Siegel ift abgefallen. (148.) 165,

1451 TOr3 31. Sfceuftabt, ^öuiggriebrid^IV geigt ben
Stäuben im ©Ifajj an, baf er bie Sanbüogtei ^falggraf
$rie brich übertragen ^abe. 3ln gkrgamentftreifen ba$ rot^e
SGßachöftegel in biefer Schale mit bem 9fteidj«abler, im Greife um
ihn 12 2öap£en unb A E I 0 V. S. Friderici........regis .

143
loading ...