Universitätsbibliothek Heidelberg   [Hrsg.]; Salowsky, Hellmut [Bearb.]; Wattenbach, Wilhelm   [Bearb.]; Perlbach, Max [Bearb.]
Die 'Alte Sammlung' — Heidelberg, 1984

Seite: 145
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/alte_sammlung1984/0147
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
1504 Äug. 14. . $m £eer toor Ortemberg. $atfer Sftart-
miüan geigt ben Stanben ber Sanbüogtet Hagenau an,
ba§ er bie Sanbuogtei, bie bisher Sßfatjgraf ^I/iüp£ tnne gehabt,
an gafpar, greifyerrn ju Honsberg unb 33effort übertragen
§a&e. £>a8 auf ber S^ütf fette aufgebr. Secret tft abgefallen. (154.)

175.

1525 Montag nadj S. Ulrtc^' (10. 3uti). ®eorg Marcus ber
5ßrobffc, ber 3)ec^ant unb baS (Sattel bcS Stiftes S. Martin unb
tlrbogaft in be§ {Reichs SDorf Sürburg beurftmben, bafj fie
für einen iS|riic^en Beitrag r>on 20 ©ulben, ju 2ftidjaelig fällig,
öon ben ^agenauern .ba8 ^Bürgerrecht erhalten Ijafecn. £>aran
bie ofcalen, grünen Siegel beS ^roBfteS unb be$ (SonöentS, ba3
be$ £)edjant$ feljlt 1. SDte SdjufcljeUtgen, baruuter ein SBa^en:
... eorgii marci de An . . torf ppti coli . ecc . s . arbogasti et

mart. i. surburg. 2. 2 Zeitige:----ituli ecclesie surburgen.....

(196.) 176.

1531 Montag nadj ^nöocaöit (27. geb.) o. O. #an$ ^acob
greüjerr toott SDRörSberg unb Seffort, Sanböogt in Unters(5lfafj,
beurfunbet einen SSergleidj jroifdjen 3tein§art @rafen ju 3toe**
b rüden, #errn $u 23itfct) unb Sickenberg, unb ben §age*
nauern, in golge beffen berfetbe nadj einem Spruch bei Cammer*
gertdjtä bie 3oüfreiljeit ber £>agenauer anerfennt. &n ^erga-
mentftreifen b. rot^c Siegel, ruub, Stoppen mit 2 Reimen: Sig.
hans jacob friher zv Morsperg vnd Beffort. unb baä grüne runbe
r?on Hagenau mit ber 3fofe. £)aS beS ©rafen feljft. (38.) 177.

1539 Samftag nadj Äntonit (18. San.), 2Jtotterun$ 23e§emerf
Prior unb ber (Sout>ent beS prebiger!lofterö ju Hagenau
gejtatten £an$ £rutn>inf Schaffner S. 3^9^n SöerfS ju £age*
nau, eine ©ülte tton 15 Strafjburger Pfenningen für 1 Sßfimb
11 S^ittinge unb 3 Pfenninge abjutofen. Siegel beS prior, ooal,

^eiliger unb tnieenber TOnd} . . . rioris h.... rm predic.....;

b. &onr>ent8 ooat, 3ftaria, unten ein TOncfc; . onvent. fratr. or-
dinis p dicatorum I Hagen. (184.) 178.

1558 Sftarg 4. granffurt. $ önig gerbinanb quiiiirt ben
§agenauem bie 250 pfunb Strafjburger Pfenninge Stabt«
fteuer; auf ber äußeren §luf[djrift nürb fte Sfteic^fteuer genannt
Sin pergamentffreifen baS rot^e runbe Siegel mit bem einfopftgen
Slbier in fetter Schale. (224.) 179.

1565 2Jl&rg 31. §einri$ öon TOIn^eim \tx Wleiftex unb ber
Sftatlj \>on Strasburg oibhmren ben §ageuauern ba$ prifctteg

145
loading ...