Alte und Neue Kunst GmbH <München>   [Hrsg.]
Katalog Sammlung Johann Bosch † Ulm: Arbeiten in Eisen, Messing, Kupfer, Silber, Elfenbein, Holz, u.a., insbesondere Schlüssel, Schlösser und Beschläge, Waffen, Schnitzereien, Zunftladen; aus anderem Besitz: Silbergegenstände, Teppiche, Gemälde erster Meister; Versteigerung: 15. September und folgende Tage (Katalog Nr. 3) — München, 1926

Seite: 2
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/alte_und_neue_kunst1926_09_15/0004
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
BBDINGUNGBN

für die Versteigerung

1. Die Versteigerung wird von der Firma „Alte und Neue Kunst" G.m.b.H.,
Müncben, Promenadepiatz 19, (Hotel Bayer. Hof), abgehaften und von HcF
kunsthändler Felix Fleischhauer, Stuttgart geleitet unter Beiziehung eines
honzessionierten Auktionators.

2. Die Versteigerung erfolgt gegen sofortige Barzahlung in Reichsmarh
<1 RM. = 10/42 DoIIar U. S. A.) zuzuglich eines Aufgeldes von 15 Prozent
zum Zuschlagspreis. Das Eigentumsrecht geht erst mit der Bezahlung des
Kaufpreises, die Gefahr bereits mit dem Zusddag auf den Käufer uber.

3. Alie Zahtungen haben an die Firma „Alte und Neue Kunst" G. m. b. H.,
München, Promenadeplatz 19 zu erfolgen. ErfüIIungsort und Gerichtsstand
ist München.

4. Gesteigert wirdbiszuRM. 100.— mitl. —RM., biszuRM. 1000.— mit5.—RM.,
über 1000.- RM. 25.- RM

5. Bei Meinungsverschiedenheiten über den Zuschlag wird der Gegenstand nochmal
ausgeboten/ bei Doppelgebot entscheidet das Los.

6. Von der Reihenfolge der Nummern abzuweichen, Nummern zu vereinigen
oder zu trennen, Nummern wegzulassen oder hinzufügen, behäft sich der
Auktionsleiter vor.

7. Die Gegenstände werden in dem Zustande versteigert, in welchem sie sith
beim Zuschlage behnden. Rehlamationen nach dem Zuschlag werden nicht be-
rü&sichtigt. Der Katalog ist mit aller Sorgfalt angefertigt, doch kann eine
Haftung für übersehene Mängel und für die Angaben im Katalog nicht über^
nommen werden.

8. Zutritt zur Besichtigung und Versteigerung haben nur die mit Verzeichnissen
oder Binladungskarten versehenen Interessenten.

9. Kaufaufträge für Interessenten, welthe der Versteigerungnichtbeiwohnen
können^ übernimmt gegen eine Provision von 5 Prozent der Kunst= und
Münz^SachverständigeDr. F. X. Weizinger, München, Sophien-
straße 6, Telefon 51398, Tetegr.-Adr. Corona.

KUNST^AUKTIONSHAUS
„ALTE UND NEUE KUNST^

G. M. B. H.

München, Promenadeplatz 19 (Bayerischer Hoi)
Telefon Nr. 26139 / Telegr.Adr.: „Altertum"

Auktionsleiter:

Hofkunsthändler Felix Fleischhauer, Stuttgart
loading ...