Altkunst GmbH <Freiburg im Breisgau>   [Hrsg.]
Sammlung aus dem Nachlass des Hofrats Dr. E. Marquardsen, Bad Kissingen: Kunst-Auktion (Band 1): Nebst Beigaben aus deutschem Fürsten- und Privatbesitz: Kunst-Auktion am 27., 28. und 29. November 1928 — Freiburg im Breisgau, 1928

Seite: 45
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/altkunst1928_11_27bd1/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ORIGINAL.AQUARELLE UND .ZEICHNUNGEN
ERSTKLASSIGER MEISTER

917. Joseph Campigly (italienischer Maler, hielt sich um 1777 in Berlin auf),
Porträt des Prinzen Heinrich von Preußen, Bruder Friedrichs des Großen,
Kreidezeichnung, Gesicht Pastell, hervorragendes Stück. Signiert 1778. Größe
36X26 cm.

918. J. H. Prins (holländischer Maler), Die neue Kirche zu Delft, Aquarelle, signiert
1791, mit Beschreibung auf der Rückseite: gezigt van tet au Sterste gedeelte der
Nieuwe Kerk te Delft aan de regterzyde te zien. Prachtstück von mikroskopischer
Feinheit der Ausführung. Größe 11X10,5.

919. J. L. Passini, Kirchenportal in Meran, Aquarell, Prachtstück, signiert Meran 1868.
Größe 36X26 cm.

920. Carl Graeb, Ansicht von Sigmaringen, Aquarell, Prachtstück. Signiert. Größe
19,5X27,5 cm.

921. Max Kuhn, Torturm einer Stadt am Rhein, Aquarell. Signiert 1870. Größe
28,5X21,5 cm.

922. E. Heißer, Ruine Streitberg in Schlesien, Aquarell. Signiert. Größe 22,5X16 cm.

923. E. Urban, Ansicht von Randazzo im Norden des Aetna, sehr feine Bleistift*
Zeichnung. Signiert. Größe 16,5X23 cm.

924. Corvin, nach H. Pluddemann, Die Kreuzfahrer erblicken Jerusalem, sehr feine
Federzeichnung. Signiert 1852. Größe 21X27,5 cm.

ALTE HOLZSCHNITTE

925. Hans Burgkmair, neun Blatt aus dem Triumphzuge Kaiser Maximilians I.,
nach A. Dürer, Blatt Nr. 23, 24, 27, 28 mit Wasserzeichen Doppeladler, Blatt
Nr. 57, 59, 60, 63, 77 mit Wasserzeichen M. G. L. (?)

926. Hans Burgkmair, zwei Blatt, Nr. 80 u. 88, aus dem Weißkundg.

927. Hans Burgkmair, ein Blatt Ahnentafel des Herzogs Wilhelm IV. von Bayern.

928. Hans Scheufelein, ein Blatt mit drei Landsknechten und einem Weibe.

929. Aus einem Turnierbuche: Turnierszene „Das achtzehendt Kampfstück auch
von Wehrlosen?"

930. Aus Münsters Cosmographia von 1550, vier, fünf und sieben kleine Holz*
schnitte.

45
loading ...