Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 145
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.11
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.16
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0161
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0161
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
GESETZ UEBER TODTENBESTATTUNG 145

heziehen sich auf Gebräuche üher welche nichts überliefert
zu sein scheint. An die TipöOsct? zu denken ist wenigstens nicht
nothwendig, da nach einer vorausgegangenen Bestimmung
die K'Xtvvi von dem Grabe in das Sterhehaus zurückgebracht
wurde. Das Wort xaTAuugaTa hraucht Hesychios zur Erklä-
rung von capgaira, (cAuskehricht». Es scheinen abergläubische
Gebräuche gewesen zu sein, gegen welche diese Bestimmun-
gen gerichtet waren, wie sie in Athen die eypTpicTptai vor-
nehmen mochten zur Reinigung des Trauerhauses, nach der
Ansicht von Schömann Gr. Alterth. II S. 365.

Z. 23—29 : otüou av Oavvi, e[7rviv e]^£v(e)y0-p, g-/i tevat Yuvatx.a;
7i[pö]? t[zv oi]x.c/iv aAAa; v) Ta; gtatvojjtevai;, [u,]ta[tvec0a]t &e p//iTepa
xat Yuvataa x.at aSe^A^ea; >ta]'t 0uYa.Tepa;, 7ip[ö]; 5e TauT[a]t; jjte

(oder g-/i).vte Y'Jvaiy.wv TüatSa;.u [.ä]ve-

\j/twv, äAXov Se pt[-/i]S[ev]a*

In dem Solonischen Gesetz (g. Makart. a. a. 0.) heisst es,
nachdem bestimmt worden ist, dass nur diejenigen Frauen,
ausser den über 60 Jahre alten, in das Sterbehaus eintreten
und sich der ex.cpopä sollen anschliessen dürfen öcat evtö; äve-
tjnaSwv etct, wörtlich weiter: gviS’ei; Ta tou ä.7ro0avövTo; etctevat,
e7ret§äv e^eve^0-p 6 vex.u;, Y’->vatx,a grAeptiav 7rV/]V öcat evTÖ? ävetjna&wv

etctv. Wahrscheinlich enthielt das Gesetz von lulis dieselbe
Bestimmung nur in ausführlicherer Fassung, indem zuerst
die nächsten weiblichen Anverwandten einzeln aufgezählt,
dann in summarischer Weise die fernerstehenden his zu den
0uY<aT£pe; äve’j/twv d. h. den ävecj/ta^ot hinzugefügt waren. Indess
ist es mir nicht gelungen den Wortlaut herzustellen, nament-
lich der Ausgang von Z. 27 maclit Schwierigkeiten. Zu dem
im Grundtext Gegehenen bemerke ich noch, dass Z. 28 hin-
ter 7ratÖa; ein A gestanden zu haben scheint, wrelches aucli
von Pittakis gelesen worden ist. Ueber das Ende des Zeit-
raumes, während dessen Frauen das Sterhehaus niclit be-

genommen oder für moeglicli gelialten liaben, so würden die Tpüa mit der Be-
graebnisst’eier zusammengefalien sein, von welcher sie ausdrückiich unter-
schieden werden.

MITIH. D. AKCH. INST. I

10
loading ...