Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 171
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.11
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.18
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.19
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0187
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0187
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
MISCELLEN

171

grossen Ideenreichthum also kann sich das ganze W erk un-
möglich ausgezeichnet haben. Dieser Mangel tritt auch hier
als ein charakteristischer Zug für die Massenproductionen der
hellenistischen Epoche unverkennbar entgegen.

Prag. OTTO BENNDORF.

M i s c e 11 e n.

Zur Geschichte des Nikiasfriedens.

Unter den inschriftlichen Denkmälern aus Oly. 89, 4
(42 Vo v. Ch.) ist folgender Beschluss des Yolks von Athen
(E<p. äp^. 3555 —C. I. A. I 45): npoxAsri; Ä.Tap§ou Eutovup[s]u;
[sJypaggaTeus. E^o^sv tyj ßou’Xvj y.al tw iTTTroOwvTl; STrpuTa—

veus, Ilpo'/.Xvi? eypapgaTSus, Tigia; sTCSGTaTst, ÄptaTtwv 'lo'/j,' ®paau-
xXsvi; stTcs* STcatvsaai ÄGT^av tov ÄXsov, oti su 7:osi ÄO'/ivatou; x,at
tSta Ka't <h/)p/.OGta tov äiptx,vou|xsvov >tai vuv xa't ev tö 7Tpöa0ev ypovw*
xa't ocvaypatj/äTM 7rpo^svov jcai süspysT'/iv ÄOvivaiojv >ca0a7rsp HoXuaTpa-
tov tov «EXstaGtov s(v) GTViXv, XtOtvv) 6 ypaptpaTSu; 6 tv,; ßouX'/i; /.ai
y.aTaOsTo> sv ttoXsi, tö Ss äoyuptov Sovtojv (o)t y.o)Xax,psTat. Danach
war dem Asteas, Bürger der Stadt Alea im nordöstlichen Ar-
kadien, von den Athenern die Proxenie verliehen worden we-
gen der Yerdienste, welche er sich früher und damals um die
in öffentlicher Mission oder in Privatan"eleoenheiten nach Alea

O O

gekommenen Athener erworben hatte. Dieselbe Ehre war
gleichzeitig und aus den nemlichen Motiven dem Polystratos
aus Phlius (nordöstlich von Alea) erwiesen worden; denn nur
unter der Voraussetzung der gleichen Motivirung erklärt es
sich, dass in dem Beschluss des Asteas auf den ßeschluss zu
Ehren des Polystratos Bezug genommen wird. Es muss ein
bestimmter Anlass vorgelegen haben, welcher die Athener be-
wog, die beiden Männer zu Proxenen zu ernennen; wahr-
scheinlich sprach sicli das Verleihungsdecret des Polystratos
darüber ausführlicher aus. Die Jahreszeit der Entstehung der
beiden Beschlüsse ist aus den Praescripten des erhaltenen Do-
cumentes nicht zu bestimmen, da die Reihenfolge, in welcher
loading ...