Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 247
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.23
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.29
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0269
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0269
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
VON DEN GRIECHISCHEN INSELN

247

AAPMAPINH AFOPANOMH2ANTA [xappcapiv/] äyopavogrGavTa
KAAFZ KAIENAOZflS y.aAw; x.al ev3ö£co;

OEOIZ 6eoi?.

Bei der Kapelle von Kaxepyapt; auf einer Tafel aus w. M.
Der Name Sapto>cV/i? auch bei Ross I. I. III 246 a (aus Melos).

o

OAAMOZOMAAIÜNETEIMAZEN

TANPFMANEIKONIXAAKEAI

KAIZTE4)ANftlXPYSEni

APETA2ENEKENKAIEYEP

rEZIASTAZEIZAYTftN

Ö §apt.o; 6 Ma'Xtcov eTecptaoev
Tav Pwpcav eiaovt yaXaea
jtai CTSipavcp ypuoew
äosTa; evey.ev y.al euep-
yeota; töc; si; aÜT[o]v.

FOAIANOH2 ZFKPATEY2
EFOIHSEN

IIoXiävGri; ScoapaTeu;
e7iot-/iosv.

Palaeopolis; auf einer Basis an der alten Agora. Ungenau
bei Pittakis E'prp.spl; ÄpyatoXoYty.r n. 3507, Hirscbfeld Titt.
statuarior. 155. In der Künstlerinschrift ist O in E corrigirt
auf dem Stein.

O

HBOYAHKAIO

AHMOZ

OMHAIFNETEI

MHZAN“KOP‘

AOMITIAN'A*

KOP-AOMETI

ANOY‘EYEPrE

TOYTHZnO/

.QZGYrATE

PA-APETHZENE

KEN

H gouXr yai 6 Srpto; 6 MrXtcov
STe(p.rc>av Kop(v/)X.tav) Ao[/.tTtav,
A(su>uou) Kop(vrXtou) AogtTiavoü
eüspysTOu tr; zdXsco; OuyaTSpa
äpsTr; svey.ev.

Palaeopolis. In der Nälie
von n. 2.— Z. 6 E corrigirt
in I auf dem Stein.
loading ...