Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 252
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.23
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.29
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0274
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0274
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
252

YON DEN GRIECHISCHEN INSELN

0AAM02

NIKA2IKPITANAHMH

TPIOYAPISTABIfiSAZAN

Eine Grabschrift aus besserer Zeit gleicli unterhalb der
Stadtmauer eingemauert, zeigt in feiner Schrift auf einem
schwach geglätteten grauen Marmorblock

6

KAAAIKAEIA

Ganz selten findet man in der Akropolis yon Anaphe mar-
morne Sarkophage, mit Relief nur den einzigen vor der Ka-
pelle der navayG Aoxao-/i von weissgrauem Marmor E

R. WEIL.

1 Ob Ross, welcber von dem Sarkophag auf Taf. XVIII seiner Arcli. Aufs. II
die eine Schmalseite abbildet, denselben anderwärts vollständig beschreibt, lässt
sich hier niclit ausfmdig machen. Südliche Langseite: ein bakchischer Thiasos
von Knaben; zwei derselben, die Mittelgruppe bildend, ringen. Von links eilt
einer herbei, der mit derR. einen Panlher abwehrt, während er in der L. eine
Schale mit Früchten emporhält. Rechts von den Ringenden ist ein anderer in
schwärmerischem Tanz vor einem 4 seitigen Altar, quer vor sicli hält er den Thyr-
sos, in der nach hinten zurückgestreckten R. den Kantliaros, Oberkoerper und
Kopl ist zurückgeworfen. Rechts davon legt ein nach r. gelagerter Panther die
1. Vordertatze auf einen umgestürzten Krater. Als Eckfiguren dient je ein Knabe
stehend mit übereinandergeschlagenen Beinen, der die R. ausruhend auf den
Kopf gelegt hat. Noerdliche Langseite : zwei stehende Greife, zwischen ihnen
einKandelaber. Oestliche Schmalseite: liegende Sphinx, denKopfen face. West-
liche: Bellerophon, mit Helm und Schild, fasst den Pcgasos, der 1. zu entflie-
Iien sucht, an der Mähne; unter den Füssen des Rosses kommt die Chimsera
zum Vorschein (Ross T. XVIII).
loading ...