Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 253
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.23
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.30
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0275
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0275
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
M i s c e 11 e n.

Die Insel Atalante bei Opus.

Im ersten Jahre des peloponnesischen Krieges wurde nach
Thuk. II, 32 die lokrische Insel Atalante, die his dahin unbe-
setzt und unbenutzt gewesen war, zum Schutz dcr Insel Eu-
böa gegen räuberische Einfälle aus Opus und dem übrigen
Lokris befestigt (sTEi^icO'/i-ÄTa'XävTYi-ippoüpiov). Vier Jahre später
fällt das grosse Erdbeben, welches an verschiedenen Küsten
Griechenlands Verheerungen anrichtete. Was Ataiante anbe-
trifft so überliefert Thuk. III, 89 : x,ai 7uspi ÄTaAavT'/iv ty,v . . .
vvjoov TTapaTTX’/iaia yLyvsTai exl'/lXucli;, y.ai zov zs cpgovgiov tuv ÄOyj-
vaicov jtagslJls zal Suo vewv ävEiXx,ucgsvcov tyiv STSpav x.aTsa£sv. Die
Angabe des Diodor XII, 59, dassder Isthmos einer lokrischen
Halbinsel von dem Erdbeben durchbrochen und dadurch die
Insel Ataiante entstanden sei, widerspricht wie schon Bursian
Geogr. v. Gr. I S. 191 Anm. 3 ausgesprochen hat der Stelle
des Thukydides, nach welcher Atalante schon vorher eine In-
sel war. Genauer und gewiss der Wahrheit gemäss berichtet
Strabo I p. 60: XEyoucL . . . t'?i? ÄTaXävT'/i; tyS; 7rpo; Eüßoia cä
[Asca p'/iy[xaTO; ysvogEvou §iä7rXouv Ss^acQaL, gSTa£u zai twv tte^l'cov
svia zai gs^pL elxqcl CTaSicov E7Ti>cXucQ'/ivaL x.ai TpiYpvi Tivä ex. tcov
vEcopicov E^aLpsOsicav uTTEpTTscsLv tou TELyou?. Dass hier an eine Los-
trennung der Insel Talandonisi von Gaiduronisi ebensowenig
■als von dem Festlande, wie sie Diodor behauptet, gedacht
werden könne liegt auf der Hand. Die Worte Strabos gsTa^u—-
E7Tix.XucQr,vaL geben keinen Sinn ; da die darauf folgenden Worte
y.ai TpLripvi-TEL^ou; sich auf die Festungswerke der Athener auf
der Insel beziehen, müssten die Ebenen Strabos auf derselben
gesucht werden. Da sich solche auf Talandonisi nicht fmdcn
noch existiren konnten, muss die Lesart verderbt sein. Ohne
den Versuch zu machen Alles wiederherzustellen, schlage ich
vor statt 7TE$i'cov das Wort TrapaXi'wv einzusetzen, dessen erste
loading ...