Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 1.1876

Seite: 310
DOI Heft: 10.11588/diglit.29169.33
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29169.38
DOI Seite: 10.11588/diglit.29169#0336
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1876/0336
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
310 DIE AUSGRABUNGEN IN MYKENE

yerhältnissmässigem Aufwand yon Kräften zu ermöglichen
gewesen wäre.

Bemerkenswerth ist, dass sich innerhalh der Tholos von
den auf der Burg und selhst innerhalb der Parallelmauern so
zahlreich gefundenen Gegenständen, kleinen Idolen, Knöpfen
und Goldblättchen beinahe nichts gefunden hat, Vasenscher-
hen jedoch aus verschiedenen Epochen, während die des Ein-
ganges nur der archaischen Epoche angehören. Daraus folgt,
dass dieser schon in sehr alter Zeit verschüttet war, der In-
nenraum jedocli viel später durch den oheren Einsturz ange-
füllt wurde. Auf der Burg begann Herr Schliemann mit Ab-
tragung der Erdmassen in der südlich und westlich vom Loe-
wenthor gelegenen Ausbuchtung. YVie die Pläne ergehen
(sielie besonders Leake, Travels II T. 4, aucli Evped. de Mo-
ree Pl. 63.), hildet dieser Tlieil ein kleineres ovales Plateau
für sicli und war auch vom höher gelegenen Felsen der Akro-
polis durch eine Mauer geschieden.

Vom Thore selbst le"te Herr Scldiemann den Schwellen-

O

stein bloss, der niclit, wie man angenommen hat, mit Wagen-
geleisen, sondern mit (25) Rillen versehen war. Gegenwärtig
ist derselbe wieder zugedeckt. Seine Iiinge hetrug 2,67, die
Breite 1,67 Meter.

Hinter dem eigentlichen Thor lassen antenartige Vorsprünge
und Löcher in der Mauer auf eine zweite Thüre oder ein Git-
ter schliessen.

Eine viereckme tiefe Mauernische, dem Eintretenden zur

O 7

Linken, die eine Art Gemacli hildet, ist ilirer Bestimmung
nach unklar.

Die merkwürdiajste Anlaore aber fand sicli inmitten der er-
wähnten kleineren Burgtläche vor, als die Ausgrabungen bis
auf das Niveau des Haupteinganges gedrungen wraren. Ein
Kanal oder niedriger Umgang aus parallelen, dicht an einan-
der gereihten, wohl bearbeiteten Steinplatten (etwa 1,50 Me-
terhoch, fast ehenso hreit und c. 0,15 dick) umschloss ring-
artig einen kreisrunden Ilaum, dessen Durchmesser beinahe
die ganze Breite des Plateaus einnahm. Nur nach dem Löwen-
loading ...