Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 27
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0051
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ZUR PERIEGESE DER AKROPOLIS 57
mengehörigen Stücke, xxt u§mp OxXocoo!.ov xxt TpnzL^s o^vg.K,
durch xxt-xxi. vortrefflich mit einander verbunden sind. Jahn,
welcher dies riciitig erkannt und die Worte ToüTo pt.sv bis
TTvEucKv-rt als Parenthese bezeichnet hat., setzt hinter ofxzgct
das Zeichen einer Lücke, in welcher er vermuthlich eine
nähere Rezeichnnng der Lokalität oder fernere Sehenswürdig-
keiten als ausgefallen annahm. Man könnte im Anschluss
hieran vermuthen : xxt — ^nAobv yxp eoTL TÖ ofxzgx -— xctTa-
6iXT!.V s!; TO XXTM ofx'ZgK XXL O^Mp EOTLV sv^ov x. T. X., WO das
wiederholte out-z^a den Ausfall veranlasst haben würde; ein-
facher scheint es mir aber, und dem Sprachgebrauch des
Schriftstellers völlig entsprechend, den Fehler im ersten xxL
zu suchen und zu schreiben: xaira6a?L $s — $L7tXouv yxp
ETTt TO ot'xzpc-X - XXL O^OJO EOTtV EV^OV X. T. X.
Wenn meine Auseinandersetzung das Richtige trifft, so
stieg also Pausanias aus dem Erdgeschoss des Westraums C
zum Ohergemach des Poseidon Erechtheus D empor und be-
gab sich von diesem wiederum durch jenen Westraum, in die
Krypta E. Auch aus dieser muste ihn sein Weg wieder in den
Westraum führen, von deren drei nach aussen führenden
Tliüren er die westliche und die nördliche ohne Zweifel nicht
benutzte, weil er dann die Poliascella ff völlig hei Seite ge-
lassen hätte; vielmehr verliess er das ganze Erechtheion auf
demselben Wege, auf dem er es betreten hatte, und begab
sich durch die Korenhalle B und den südlichen Peribolos zum
östlichen Eingänge der Poliascella ff Jener Westraum ist

Die vorgeschlagene Acnderung stellt eine dem Pausanias besonders gc-
täulige Wendung wieder her, die er namentlich zu Anfang des Satzes liebt. Von
den zahllosen Beispielen, wie sie jedem Leser des Pausanias leicht zur Hand
sind, nenne ich nur die mit xavaSalvetv gebildeten Ausdrücke : xa-caSict t, 28,
4. 44, 3 2, 12, 1. 2 3, 2t, 7. 7, 26, 11. xaia6av-nv 7, 25, 10. 9, 24, 5. xaiaSav-
Tt 3, 25, 4. 4, 33, 3. 8, 35, 8.10, 37, 4. xavaSatvovGL 2, 10, 2. 32, 9. 8, 29, 1. xa-
TaSatvovn 3, 21, 4. 8, 14, 9. Vom Herabsteigen innerhalb eines Bauwerkes von
Stockwerk zu Stockwerk steht xaia6a'vstv 9, 39, 10-12. Bis zu welchem Grade
erstarrt jener Gebrauch des Dativ ist, zeigt 2, 28, 1 töwet oe... xpdj-ta püv oe ex-
Se^evat MapaBa ^toptov, wo Siebelis tovva corrigiert.
-s* Die Rückkehr auf den ursprünglichen Weg nach einer Abschweifung
loading ...