Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 37
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ZUR PERIEGESE DER AKROPOLIS

37

düng der Poliascella mit dem Pandroseion aus jenen Worten
geschlossen werden müsse., leuchtet mir so wenig ein^ wie z.
B. Ulrichs (Anm. 15). Dem Schriftsteller kommt es nur darauf
an die Entweihung der Poliascella und des Zeusaltars zu con-
statieren ; dass der Hund erst zum Tempel wiederherauslaufen
muste^, ehe er ins Pandroseion gelangte^, ist dafür ganz gleich-
gütig und bedurfte also auch keiner besonderen Erwähnung.

AD. MICHAELIS.
loading ...