Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 79
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0103
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
VON DEN GRIECHISCHEN INSELN

79

Heros und den Verstorbenen niemals als zwei gesonderte Be-
griffe erscheinen lässt, und darum auch die Fassung -yjpM; -rob
t^E?vK vermeidet. Anders ist es, wenn diese Inschriften sich auf
Christen beziehen, und ofyysko; im kirchlichen Sinne als <x En-
gel )) * *3, entsprechend dem neugriechischen dcmgcrro; auf-
zufassen ist; die, wie es scheint, singuläre Form der In-
schriften mag dann durch Anlehnung an den antiken Heroen -
cult entstanden sein. Frühzeitig aber auf Thera eine Christen-
gemeinde anzunehmen, berechtigen die Inschriften von H.
Stephanos (Ross R. I 60) und die auf die Verfolgung unter
Diocletian zurückgehende Legende vom Martyrium der A. EL
piv/i, abgesehen davon dass auch das nahe Melos schon im 3.
Jahrhundert eine sehr beträchtliche Christengemeinde besessen
hat.

Kos.

Ein anderes Denkmal, das bereits der frühchristlichen Pe-
riode angehört, befindet sich auf dem Thera benachbarten
los. Es ist eine Inschrift in der Kirche des A. Osokoyo;,
geschrieben auf eine als Stütze des Altartisches dienende ca-
nellirte Säulentrommel. Säulenstücke dieser Art sind fast in
sämtlichen der zahlreichen Kirchen der Stadt zu gleichem
Zwecke verwendet; Dimensionen und Bearbeitung zeigen,
dass sie zum grössten Theile einem und demselben Bauwerk,
wahrscheinlich dem Haupttempel der Stadt, der dem Apollo
Pythios geweiht war *, angehört haben.

*3 in der Zeit des Origenes ist dies nichts auffaiiendes, doch finden die Engel
sonst seiten in Inschriften Erwähnung. Ross n. 246 c (aus den Katakomben von
Melos) ist der Engel Grabeswächter: Z. 5 xat y^pn to Q^xtov Toufo, ^vopxti^M
TOV diSe ECEaiMia ayysXov, p.^ noiE 10X^03 ^9aSe nvä xaia9^8E. Vom
Zustand, in den die Seele des Abgeschiedenen eintritt: C. I. 8654 (von Gerasa,
aus dem J. 436) StLpa yap yatTb^uy^ s's oupavov E&puv ^AyysXtxt) TEX^Et.
* Ross Inselr. I 17t. III 154. Die Inschriften bei Ross I. I. n. 95, 96; 317.
318 (Proxeniedekrete) sind sämmtiich auf die Anten des Apoiiotempeis ge-
schrieben gewesen.
loading ...