Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 131
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0159
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
WASSERLEITUNGEN ATHENS

131

kleineren Wasserleitungen älter sind, als die grossen Werke,
welche der Glanzperiode Athens angehören werden; nach
welcher man sich wohl meist auf die Instandhaltung und
Benutzung der vorhandenen Bauten beschränkt hat.
Weitere Conjekturen über die athenischen Wasserleitungen
aufzustellen scheint mir verfrüht zu sein, so lange noch keine
dieser Leitungen von ihrem Quellgebiete an bis zur Mündung
bekannt und untersucht ist.

ERNST ZIELER.
loading ...