Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 139
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0169
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ATTISCHE PSEPHISMEX

139

x; mgoae7 j3x<jL*Xeo[;] xx[t 'AQ/17XL0L xxt]
Axxs^xL[7.o7L0L xxt o[t] xlXo[L '^EY)r/]7s;],
xxt v)Xou<7Lv xyxOx s-xy[Y]sXX6[7.S7o[L Tm]-
1 0 }ä ^^[7.m TO) 'AQ'/]7XLm7 Xx[t] X77XT'/] 'Ej-
YXx^L XXL ßxTLlSL, [s^/](pL]?QxL T(ö[L] ^'^[7.-
o), ETXL7STXL [7.S7 T[o7 ^'^[7.07 T07 T]m7 Xt-
077 XXL TO'j; TpST^SL; [TO'j; -^XOVTjx^, U77XpY_-
g[L7 3]s T'7]7 SL0717^7 Xx[t TOo]; opXOO; XXL TX;
1 5 c[uvß'<ixx]<; [T]x; 7o[7] ou[ax;], coggx^oo; ^s TOL-
ELo[Ox]L Xloo; S7?' sYso[Qs]pLX XXL XUT07-
0[7x[x]L [7.7] TXpx6xL707TX; T077 67 TXL; C-
T'^YxL; ysypX[7.[7.S7m7 ^SOL T'?]; SLp7]V7H
[7.'/]3s7, [7.Y,3' SX7 TL; xY[l]o; TXpX^XL7y T*
20 SLQo[7.S700; XXTX TO ^'j[7x]T07* TT'^TXL ^S C-
T'/]Y'/]7 S7 XXp07ü6YsL [Tp6]?6s7 TOO xyxYg-
XTO;^, S; ^S TX0T7]7 X7x[yp]x<pSL7, SX7 TL; L-
7] ST' 'AQ7]7XLOO;, ^O*/]0s[L7] Xloo; TX7TL cQs-
[vs]L XXTX TO §'J7XT07, [xxt] SX7 TL; f'/] [s7r]-
2 5 [t Xt]oo;, ^O'/]0sL7 'A9'/]7XLO'j[; T]x7TL aQs[7SL]
[XXTX T]o <hj7XT07* Ö[7.0Tx[L §]s TOL; ["^XOOTL]-
[7 XLOL;] [7.S7 T'/][7. ^00l'/]7 x[xt] TOO; [TTpXT7]y]-
[00; XXL Txj^Lxpyo'j;, sy XL[m]L ^s.
.X; xp^x;* s[XsoOxL ^S TS7TS]
30 [x7^px;, 0LTL]7S; Tlso[T.. . .]
. TolL7-
Das Stück beginnt mitten in den Motiven, Subjekt sind zu
Anfang die Chier. Der Deutlichkeit wegen habe ich die aus
dem zweiten Exemplar aufgenommenen Ergänzungen in die
Klammern nicht miteingeschlossen. Vor dem Fragment d
sind ein oder zwei Zeilen weggebrochen. Die regelmässige
Stellung der Buchstaben , die auch in dem oberen Theile
nicht ausnahmslos durchgeführt ist, ist hier noch weniger
innegehalten. Es hiess von Z. 5 an : [xxXsTXL ^s T-/17 Tosc-

i D h. vor dem Bilde der Athena Potias.
loading ...