Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 182
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0214
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
182

DER SUEDADHANG

dass am Ostrande der Umfassungsmauer des Odeions des Me-
rodes eine Treppe hinführte. Dieselbe ging von dem Bogen
aus^, welcher auf die Piateforme über dem östlichsten Gemach
des Scenengebäudes führte (x auf dem Plane von Ivanoff
(MPTnsU \1 Taf. XAT; Fhei Schillbach Ueber das Odeion des
M. A. Taf. 2). Nachdem die Treppe an vier an die Theater-
mauer angebauten Strebepfeilern vorübergeführt und auf dieser
Strecke einen von der Asldepieionsterrasse herkommenden Auf-
gange von dem noch 2 Stufen ?ü vorhanden sind., aufge-
nommen hatte, verbreiterte sie sich nach Westen zu bis an
die Theatermauere mit welcher die Stufen hier in Verband
lagen. Sie lag hier bereits über dem Niveau der Sitzstufen
des Theaters. Noch weiter hinauf im Norden des letzteren steigt
das Gestein steil an, so dass nur ein schmaler Weg zwischen
der Umfassungsmauer und dem Felsen frei bleibt. Die Treppe
kann sich deshalb nicht nach Norden fortgesetzt und daher
wohl auch nicht auf die Burg geführt haben, wie angenom-
men worden ist. Wie mir scheint ist sie gleichzeitig mit dem
Theater zur Bequemlichkeit der Bewohner der nördlichen
Stadttheile angelegt worden, welche von der Niederung zwi-
schen dem Areopag und dem Burghügel herkommend auf
derselben in das Theater herabstiegen. Bekanntlich war die
Einrichtung des letzteren die, dass aus den Räumen hinter der
Scenenwand Treppen empor führten, von welchen aus man
durch zwei Bogenthüren links und rechts von der Scene zu
den oberen Sitzreihen gelangte. Auf diesen Treppen trafen,
wenn die oben aufgestellte Ansicht richtig ist, die Theater-
besucher, welche das Theatergebäude von Süden her betreten
hatten, und diejenigen, welche aus der Gegend der Agora
herkommend längs der östlichen Aussenseite des Theaters
herabgestiegen waren, zusammen. Wäre nur ein Durchgang
nach der Burg oder sonst wohin beabsichtigt gewesen, so
würde die Treppe wohl nicht auf die Plateforme sondern in
das darunter auf ebener Erde befindliche Gemach geführt
worden sein.
Ml. tmü MVrvscr&müen. Nächst den Terrassirungs-
loading ...