Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 319
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0367
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AUS SPARTA UND UMGEBUNG

319

H. 0,94, B. 0,235, D. 0,16. Aeusserst grobkörniger Marmor.
Die Oberfläche allenthalben stark zerfressen; unten r. et-
was abgebrochen, die Kanten bestossen.
ln flachem Relief ein Viergespann nach 1.; das zweite
Ross von 1. bat den Kopf nach r. gewandt. Im Wagen,
von dem nur ein Rad zur Darstellung gekommen ist, eine
etwas vor gebeugte Gestalt, zügelnd. Die ganze Dar-
stellung bewegt. Wegen der schlechten Erhaltung lässt sich
über Stil und Detail nicht urtheilen. Unmittelbar unter dem
Relief, welches 0,15 der Stele einnimmt, folgende Inschrift
mit allmälig kleiner werdenden Buchstaben ^s. die Beihuye
Zuerst bekannt geworden durch Leake, Truve/s ?Ae Morea
H S. 521 und Hl n. 71 Tafeln (sehr lückenhaft und nur bis
Z. 32), dann ausführlich besprochen von Keil, Ann/ecüa
ei oncwmüd. S. 86 ff. mit Zugrundelegung einer vollständige-
ren älteren Abschrift der ersten 10 Z.
Z. 2 Paus. 3, 17, 3 erwähnt den Tempel der Athena
7ToXK)Sxo<; auf der spartanischen Burg. — Z. 3 Ende : wahr-
scheinlich EA^, B fast sicher. — Z. 4 Ende TOYDE^ Sei-
deTs Abschr. bei Keil, wir TOhD^ d. h. der 3te Buchst,
unsicher, der vorletzte mit entschieden schrägem unteren
Strich ohne € zu sein; nach ^ scheint nichts mehr ge-
standen zu haben. —Z. 6 ungewiss ob KAE oder KAE. — Z. 7
TEQPtPP.—Z. 11 vor EAEY[E]YN!A scheint die Spur eines
Buchst., etwa k zu sein. Schluss : — Z. 14 AYTOg
ANlOYtON. — Z. 15 ENBEBOBA^. — Z. 17 AY^oBlPP. —
Z. 18 KAiirOBOtDAtA. — Z. 21 BtPPO^. — Z. 30 EN)
"E'M?
S&1. ReHef m!t ScMange (t*rabste!a?) U
AI. 5. — G. v. II. 0,40, B. 0,21. Dunkler,
blaugrauer marmorartiger Lokalstem.

* Von der Zugehoerigkeit dieses Reliefs in die Reihe der archaischen Sculp-
turen hin ich nicht überzeugt; das nächstfolgende stilistisch zu beurtheilen
verbietet die Erhaltung. DRESSEL.
loading ...