Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 389
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0437
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AUS SPARTA UND UMGEBUNG
Infra easdem:

389

rEPONTEIEntTOT.ME.nPATOAAOYTOYAE-tMAXOYON
nPEZB]INE!KOKPATHIEE]MHAE)KrEPONTEYIAIA.nPEXBEYIAIB ..
GorpM^ r/Mcr. Gr. i, 1261.

EHosü-mrensreiSef. i.
Ross, KooyzhyyrcGen Bd. 11 S. 242 :
K ln Levetzova ... findet sich in dem Laufbrunnen ein
Relief mit den Dioskuren eingemauert, aus blauem Marmor,
nicht über einen Fuss hoch und stark beschädigt. Sie sind
nackt vorgestellt, den runden Heim oder Hut auf dem Haupte,
zwischen ihnen die beiden Urnen (Dioten), hinter ihnen ihre
Rosse; darunter die Inschrift : Diis Gastori et Polluci-
den Rest konnte ich nicht lesen, da er mit Kalk verklebt
war. )) Etwas abweichend die Beschreibung in der Ea?pä&'D'o?a
3cfe?ü?'/'. & Noree vol. Hl, inscr. S. 55, wo auch die Inschrift
vollständiger gegeben ist; vgl. CorpM$ Uiacr. LnL Hl, 493.

EiRos9iLMn*eMF'eMef<. E^.

M. 356. — Früher im Hause der Wittwe Por/Aenopn/o^.
H. 0,70, B. 0,52. Bläulicher Marmor.
Unten abgebrochen. Oberfläche sehr stark zerstört.
Vgl. Bursian im drcAneoh A?rx. XH (1854) S. 478.
Oben Giebel unter einem angedeuteten Akroterion : im
Giebel zwei einander gegenüber stehende Hähne. Das Re-
lieffeld zerfällt in zwei durch eine horizontale Leiste ge-
trennte Theile. Im oberen Felde zwei nackte einander völlig
symmetrisch gegenüber stehende Jünglinge (Standheine nach
innen) mit ihren Rossen, die sie scheinbar am Zügel halten;
die äusseren Arme sind auf lange Stäbe (oder Lanzen) ge-
stützt. Die Köpfe sind unbekleidet, im unteren Relieffelde
zwei (nur oberhalb erhaltene) mit Volutenhenkeln und spitzen
25

MITTH. D. ARCH. INST. H.
loading ...