Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 413
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0461
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AUS SPARTA UND UMGEBUNG

413

Jugendliche Mantel(Toga)ßgur in Vorderansicht; rechts oben
noAg
Y K T E
XAtPE
Arbeit roh.

Grabreiief.

Sparta, am Hause Stawos eingemauert. H.
etwa 0,67, B. 0,30. Bläulicher, marmorartiger Stein.
Sicher männliche Figur in anliegenden, bis über die
Kniee reichenden Mantel gewickelt, den 1. Arm auf der Brust,
im r. herabhängenden die p a t e r a. Auf dem vorspringenden
oberen Leisten
APTEM)2 XAtPE
Rohe Arbeit.

Ghrabreiief.
M. 26. — H. 0,37, B. 0,30. Mittelkörniger, von grün-
lichem Glimmer durchzogener Marmor.
Die untere Hälfte fehlt.
Bekrönung : Giebel mit drei Akroterien; auf dem Rande
unter dem Giebel
MOYSA XAtPG
Zwischen den beiden Anten Kopf und Oberkörper einer weib-
lichen Gewandßgur, das Haar in der Mitte getheilt, den r.
umhüllten Arm auf der Brust. — Aeusserst rohe Arbeit.

Fragment eines Crabreiiefs.

M. 28. — G. v. P/ü/h'ons. H. 0,32, B. 0,24. Rosso antico.
Die untere Hälfte fehlt, oben etwas abgebrochen.
loading ...