Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 2.1877

Seite: 423
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1877/0471
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AUS SPARTA UND UMGEBUNG

423

Eine Frau in Vorderansicht (der Kopf im Profil nach 1.)
mit hochgegürtetem Chiton bekleidet, erhebt den r. Arm im
halben rechten Winkel, die 1. Hand liegt unterhalb des Gür-
tels an ihrer linken Seite. Das Haar ist, wie es scheint,
hinten zu einem Knauf geknotet. — Geringe Arbeit.
Baiief.

M. (Nummer fehlt). — G. v. Kyra-ssis. H. 0,15. Marmor
etwas bläulich.
ln Vorderansicht stehende Gestalt mit kurzärmeligem Unter-
gewande und eng anliegendem über die r. Schulter gehendem
Mantel, die r. Hand auf einen neben ihr stehenden Pfeiler
mit Aufsatz gestützt, die 1. an die Hüfte gelegt. Der Haltung
nach scheint die Figur männlich, der Kopf aber weiblich. —
Gestalt ohne Proportion ; geringe Arbeit.

Barbar, BeiiefFragment.

M. 40. — G. v. H. 0,29, B. 0,28. Hier und
da von dunkeln Adern durchzogener weisser Marmor.
Obere Hälfte eines Jünglings in Aermelrock und phry-
gischer Mütze mit langen Backenbändern. Der Kopf ruht auf
der 1. Schulter, die Augen halb geschlossen. Motiv zweifel-
haft : Gefallener oder Schlafender? — Geringe Arbeit.

Sitzende Frau, BeiieiTragment.

Nach der & Noree vol. 11 pl. 50 II und
S. 82 in Sparta, H. 0,35.
Sehr zerstört.
Im Profil nach r. auf einem Stuhl ohne Seitenlehne sitzende
Frau, deren Oberkörper fast in Vorderansicht erscheint. Sie
ist mit hochgegürtetem Untergewande bekleidet, über ihrem
Kopfe bauscht sich bogenförmig ein Streifen des über ihren
Rücken gehenden und den Schooss verhüllenden Obergewandes,
loading ...