Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 53
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0063
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
MAUEHBAUIXSCHRIFTEN

53

den in der Inschrift genannten Bauunternehmer Ivonon von
dem gleichnamigen Strategen zu unterscheiden.
Die Baucommission der Phyle Aegeis war unter dem Ar-
chontat des Eubulides gewählt worden, dessen Amtszeit im
Sommer 393 ablief. Die Ankunft Konons in Athen fällt dem-
nach noch in die erste Hälfte des Jahres 393, während der
Mauerbau frühestens in dem Amtsjahr des Nachfolgers des
Eubulides, Demostratos, 393/2 v. Chr. zu Ende geführt
worden sein kann; wahrscheinlich hat er aber bis in das 3te
Jahr, wenn nicht noch länger gedauert. Dies schliesse ich
aus dem nachfolgenden Inschriftenfragment:
EE:^YNKAAAMOg'
^OAOTg^ANKYA:APO
^AAO!MMO:EEi!):M!^
OAHPO^YPAAEUAN
5 M n ^ E E H!) M t ^ C
(HAO^IYrETAt ^ N
rgg ^ E r t t A o § /
Rangabis ('du/. He//. 772, vgl. 876'' und 'E(p. Kp^. 2216)
vermuthete, dass das Fragment von der grossen Mauerbau-
inschrift aus dem Ende des 4ten Jahrhunderts herrühre; dies
ist aus paläographischen Gründen unzulässig. Ich lese Z. 1
El** cuv xx'Xxg.Mtä], Z. 2 [K'/](cn]c63oT[o]<; 'Avxu'XfvjQsv)* x*o-,
Z. 3 ix'XonxgOU EE]]]' ^ ^
KV-, Z. 5 EEttH* 2[o^)-, Z. 6 E'JTTSTKUJ'/,
Z. / Kpyovro^]. Philokles war Demostratos
Nachfolger im Archontat; der Fassung der Inschrift nach
halte ich es für wahrscheinlich, dass sie sich auf den Festungs-
bau bezieht, der unter Eubulides eingeleitet worden war und
unter Philokles noch fortdauerte.
Die piräische Inschrift, von welcher ausgegangen worden
ist, ist auch in paläographischer Beziehung merkwürdig. Sie
ist in ionischem Alphabet aber mit alterthümlichen Schrift-
loading ...