Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 147
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0161
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Hallenanlage am Siidfusse der Akropolis zu Athen*
(Hierzu Tatet VH.)
Nachdem die archäologische Gesellschaft in Athen die frü-
her von der Serpentze-Mauer eingeschlossene Terrasse am
Südabhange des Burgfelsens freigelegt hatte, ging sie, noch
im Sommer des vergangenen Jahres, daran die Schuttmassen
zu heben, welche südlich von der Bogenmauer zwischen
dieser und der um die Burg herumführenden modernen Fahr-
strasse aufgehäuft waren (vgl. Mitth. 11 S. 260). Man wollte
namentlich die Frontseite der Bogenmauer bioslegen, um ein
sicheres Urtheil über diese in mehrfacher Beziehung räthsel-
hafte Anlage zu ermöglichen* Die mit beträchtlichen Kosten
und andern Schwierigkeiten verbundenen Ausgrabungen
wurden im Anfang dieses Jahres zu Ende geführt. Das merk-
würdigste Ergebniss derselben war die Aufdeckung der Reste
einer ausgedehnten Stoenanlage, welche mit der Rückwand
an die Bogenmauer angebaut war. Südwärts davon wurden
die Fundamente eines Gebäudes biosgelegt. Die Funde an
Skulpturen und Inschriften, welche gemacht wurden, waren
nicht bedeutend und standen in keiner erkennbaren Beziehung
zu den entdeckten baulichen Resten *.
Auf Tafel VH sind nach Aufnahmen des Herrn Paul Ziller
enter 1 der Grundriss des ausgegrabenen Terrains, soweit
dasselbe südwärts topographisch von Interesse sein kann;
unter 2 der Aufriss und unter 3 der Durchschnitt der Bogen-
mauer und Stoenreste abgebildet. Im Osten und Westen wird
das Ausgrabungsterrain durch das Theater des Dionysos und

* Einen kurzen und bündigen Bericht über die thatsächtichen Ergebnisse der
Ausgrabungen hat Herr Kumanudis im 'A8?ivatov Vt S. 265 tT. erstattet. Der
Schtussbericht der archäotogischen Gescitschatt ist noch nicht erschienen.
10

MITTH.D.ARCH.tKS'r.III.
loading ...