Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 172
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0186
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
<HAAA1 EEEAEY0EP1KA1.

Unter den noch nicht classihcirten attischen Inschriften
sind eine Anzahl theils edirter theils unedirter Fragmente,
deren Inhalt Verzeichnisse geweihter Schalen bilden (s. 'E<p.
124 = Rangabis 881 = E. Curtius, Tnscrfp-
VH; Rang. 882 ; 'E?p. I960 -
Rang. 2340; 'E<p. <xpy. 2190. 2191) *. Als Beispiel diene
Rang. 882 Z.l8^25
RvxtxT] IIs^px:eY) o-
ixou(cx), (X7ro<puYOL!(<7!x)
20 Xxtp^^rov TAgoxtAlst-
3ou 'A^xpvs(x), (pLx(7,7]) CTxQ('XOv) H.
'ETTLYO^Os sg7?op(o;) e[^] Il[stpxnY]
OLX[&v], &[?LO<p]uY(<^^)
KT7]?tx[v] KT'/)?MVOS O[o]-
25 ptx^ov), ^Lx7.(*/]) cirxQ(gov) H.
Die im Nominativ genannten Personen sind;, wie aus der
Angabe des Wohnorts zu schliessen ist,, ausnahmslos nicht
im Besitze des Bürgerrechts. Es sind unansehnliche Leute.,
Männer und Frauen, die, meist in Athen seihst oder einem
der vorstädtischen Quartiere ansässig, ein Handwerk oder
sonst ein kleines Gewerbe betrieben; Schuster, Krämer,
Fischhändler , Wollenspinnerinnen , Kitharspielerinnen ,
Lohnschreiber, Winzer, Ackerbauer u. dgl. Die an der zwei-
ten Stelle Genannten sind in der Regel Bürger, ausnahms-
weise Schutzbürger. Einige Male sind an der zweiten Stelle
mehrere Personen oder auch eine Genossenschaft (xowov spx-

* Vgt. Büchsenschütz, Besitz und Erwerb im gr. Atterthum S. 153 Anm. 3;
Lüders, Die dionysischen Künstter S. 47 ; Mütter-Strübing, Aristophanes und
die histor. Kritik S. 327. Die Abhandlung von Watton, Memoires de l'academie
des inscr. t. X!X 2° partie, 1852 kenne ich nicht.
loading ...