Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 258
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0280
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
258

ZUR GESCHICHTE DES ATHENISCHEN THEATERS

'EpKT(i)vMs[y- ----]*
7?07](Txt)* AxLvf -----]
U*s(xp!vSTo) -

Das Stück bezieht sich auf komische Aufführungen und rührt
von demseihen Denkmal her wie die oben S. 118 ff. bespro-
chenen Bruchstücke. Der Schauspieler Krates war Zeitgenosse
des jüngeren Philemon, in dessen Stück TmV/ictx er im Jahre
vor dem Archontat des Hermogenes die Rolle des Protagoni-
sten spielte (oben S. 122 Frg. c Z. 11). ln demseihen Agon
wurde der (p^o!xeK)$ des Dichters Timostratos aufgeführt (a.
a. ü. Z. 6), dessen Namen ich Z. 1 hergestellt habe; die er-
haltenen Reste führen auf Ttg6?TpxTo$ oder NüxocTpxTo^. Der
Archon Symmachos ist bekannt aus den Psephismen Corp.
ÜMcr. A^. 11 416. 417;, Zopyros aus 420 (Phyle Ptolemais)*.
Ich vermuthe, dass das vorstehende Fragment seinen Platz
über dem Bruchstück c hatte in der Weise,, dass die erste Co-
lumne von c der Fortsetzung der zweiten Columne des neu hin-
zugekommenen Fragmentes angehörte, ln dieselbe Reihe
scheint das Frg. e(obenS. 126) zu gehören, dessen zwei Colum-
nen dieselbe Verschiedenheit der Schrift aufweisen wie die
Columnen des neuen Fragmentes. Setzt man das Archontat des
Hermogenes hypothetisch um 220 v. Ch., so würden nach der
oben aufgestellten Berechnung Symmachos, Theoxenos und
Zopyros um 235 zu stehen kommen. Diese Rechnung beruht
darauf, dass der jüngere Philemon wie überliefert wird der
Sohn des älteren gleichnamigen Dichters war.
U. K.

* Der Antragsteller in dem Psephisma ans dem Jahre des Zopyros ist S^VMV
'Asxl7)n:nioou <&uX&cto$. Derselbe Name steht in einer avcxYpat?}) ^mSossoiv aus
der Zeit des chremonidcischcn Krieges Corp. inscr. Att. H 334 d H 1 3. In dieser
Liste folgt in der nächsten Zeile'AoxX^7mäoy)$EEVa)vos<&uXotaLO$ mit einem beson-
dern Beitrag, offenbar der Sohn des Vorhergenannten, der erwachsen und selbst-
ständig war. Die inschrit't aus dem chremonideischen Krieg ist für die chro-
nologische Fixirung des Pephisma aus dem Archontat des Zopyros nicht zu brau-
chen; der Antragsteller des letzteren kann ebensowohl der gleichnamige Enkel
des in der ersteren genannten Xenon gewesen als mit ihm identisch sein.
loading ...