Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 329
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0355
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DIE ANTIKEN SCULPTUREN AUS BOEOTIEN

329

erhalten, vom linken nur der Ansatz. Ueber die linke Schul-
ter fällt die Chlamys herab*.
Gute Arbeit. Robert's Bemerkung K an lysippische Typen
erinnernd)) gilt auch von den beiden vorhergehenden Num-
mern.
Theben, am Hause des Herrn Theagenis. H. 0,70, B 0,84, D. 0,28.
Kalkstein. Unten unvollständig. Mit Giebel, dessen Spitze weggebrochen.
Beschr. von Stephani, Retse durch einige Gegenden Nordgriechenlands S. 76.
Oberkörper einer sitzenden Frau nach links. Sie ist be-
kleidet mit einem auf dem Oberarm zusammengenestelten Chi-
ton und hat auf dem Kopf einen polosartigen Aufsatz,
(vgl.n. 15) von welchem ein Schleier herabfällt, dessen Band
sie mit der erhobnen Rechten fasst. Die Linke liegt in gra-
ziöser Haltung über der Brust am Rand des Chiton.
Der Kopf ist 3/% e. das Gesicht verstossen.
Arbeit guter Zeit.
^6. Theben M. 7 aus dem Hause des Priesters Theod. Georgiu. H. 0,43,
B. 0,42, D. 0,10. Relieferhebung 0,04. Kalkstein. Oben unvollständig, der rechte
Rand weggebrochen.
Auf einem Sessel ohne Lehne sitzt eine Frau nach 1. Sie
trägt einen feingefalteten, gegürteten Chiton mit weiten Aer-
meln und einen Mantel um den Unterkörper, dessen einer Zip-
fel vom Schooss über den Sessel herabhängt. Die mit Schuhen
bekleideten Füsse ruhen auf einem Schemel mit Löwentatzen.
Mit der 1. Hand hält sie ein aufrecht auf dem Schooss stehen-
des Tympanon, welches gleich der Hand verstossen ist. Kopf
und Hals fehlen. Der rechte Arm ist nicht sichtbar.
Nicht feine Arbeit aber noch aus griechischer Zeit.

Tanagra M. 242. H. 0,27, B. 0,28, D. 0,08. Grauer Marmor. Sehr Haches
Relief auf vertieftem Grund. Robert 7.

* Was Robert für Daumen und Zeigefinger der linken Hand hielt schienen mir
vor dem Original nur die Falten der Chlamys.
loading ...