Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 331
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0357
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DIE ANTIKEN SCULPTUIIEN AUS BOEOTIEN

331

tzenden Frau nach links. Sie war bekleidet mit Chiton und
Mantel dessen einer Zipfel hinter dem Stuhl herabbängt. Die
Kniee sind verstossen.
31. Theben, im r. Pfeiler des Haupteingangs der im Bau begriffnen Kirche der
Panagia eingemauert. Würfelförmiger Btock. Kafkstein.
. . . . . . . XOS! ['Op.oXtöt]/.°G?)
Darunter in ganz flachem Relief ein hoher Kantharos der
eigentümlich hoeotischen Form. Vgl. Collignon des
vnscR & /u d'A^Acne^ pl.
H, 44.
3%. Biock dersefben Form mit gleicher Darstellung, an dem Paiaeopyrgos ge-
nannten fraenkischen Thurm östi. vom aiten Thespiae in bedeutender Höhe vom
Boden.
Die über dem Relief stehende Inschrift ist von unten nicht lesbar.

Grabreliefs aus römischer Zeit.
33. Tanagra M. 844. H. 1,70, B. 0,73, D. 0,07. Relieferhebung 0,06. Pente-
lischer Marmor. Oben Giebel mit Akroterien; im Giebelfeld eine Rosette. Un-
mittelbar unter dem Giebel geht ein Bruch durch das Relief. Vertieftes Relieffeld.
Robert n. 3. Kumanudis 'AQiponov IV S. 300 n. 20. Auf dem oberen Rand 1. (über
dem Mann):
EniKPlBOYAQD ^nt Kpt(i:o)6o6Xh) (sic)
r. (über der Frau):
EniEY<&POXYNHKPITOBOY
AOYAOHNAIA
A bs clii ed s scen e. Rechts sitzt auf einem gepolsterten Stuhl
eine Frau in gegürtetem Chiton und Mantel, welcher über
den Hinterkopf gezogen ist; die mit Schuhen bekleideten Füsse
ruhen auf einem Schemel. Stuhl und Schemel stehen auf einem
niedrigen Podium. Die Linke ruht im Schooss, die Rechtereicht
sie einem 1. vor ihr stehenden jugendlichen Mann (n. r.). Der-
selbe hat rechtes Standbein und ist bekleidet mit kurzem, ge-
loading ...