Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 336
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0362
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
336 DIE ANTIKEN SCULPTUHEN AUS DOEOTIEN
des Mantels während die R. etwas erhoben ist um Etwas aus
dem Kästchen zu nehmen, welches eine r. vor der Frau ste-
hende Dienerin in langem Chiton dieser mit beiden Händen
darbietet. Die Haare beider Figuren sind auf dem Hinterkopf
in einen Knoten zusammengebunden. Die Haltung der sitzen-
den Frau ist sehr steif und unlebendig.

Cm. Tanagra, tm Magazin im Hause Mantis n. 297. H. 0,63, B. (oben) 0,27,
D. 0,17. Penteiiscber Marmor.
Robert n. 6. Kumanudis 'ABrjvanov, IV S. 302 n. <41.
Oben Giebe! und Akroterion, die Stele verjüngt sieb nach oben. Vertieftes ReiieOeid-
sehr Haches, undeutiiehes Reiief.
Unter dem Giebe!:
E ü ! A A M E i A ent AaiAs'a
Kumanudis !. c. giebt Xaptcla.
L. steht mit Vorgesetztem r. Fuss eine Frau (n. r.) in Chi-
ton und Schuhen. Auf der r. Hand scheint sie einen flachen
Korb zu halten (undeutlich), die L. ist halb erhoben.Vor ihr
r. ein Vogel, (Gans?) der den Hals zu ihr emporstreckt.

--S S . Tanagra. Vor dem Magazin im Hause M a n t i s. H. 1,5, B. unten 0,40, oben
0,36, D. 0,29. Penteüscher Marmor. Oben Giebe! mit Akroterien; im Giebe)fe!d
eine Rosette, zwei sotche über dem sehr kleinen (0,29 hohen) vertieften Re!ief-
fe!d. Sehr Haches, etwas verscheuertes Reiief.
Unter dem Giebe!.
I Q n Y P ! N A

R. sitzt auf einem gepolsterten Stuhl ohne Lehne eine Frau
n. 1. Sie trägt kurzaermeligen Chiton und Mantel, welcher
über den Kopf gezogen ist und den 1. Arm und Schulter ver-
hüllt. Die Füsse ruhen auf einem Schemel. Der r. Unterarm
ist etwas erhoben, beide Hände halten einen Stock (undeut-
lich). Der Oberkörper ist vorgebeugt einem kleinen Hunde
zu, der an ihr heraufspringt.
Tanagra M. 12. II. 1,03, B. 0,40, D. 0,20. Reüeferh. 0,08. Penteüscher
Marmor. Vertieftes Reüeüeld. Der obere Theümit dem oberen Reliefrand und der
linke Rand sind weggebrochen.
Robert 16.
loading ...