Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 351
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0377
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
I)IE ANTIKEN SCULPTUREN AUS BOEOTIEN

351

Mantel, welcher von der linken Schulter quer über den Kör-
per geht, so dass die r. Seite frei bleibt. Die 1. Hand ist an
die Brust gelegt, die erhobne R. hält eine Lanze nahe der
Spitze. Der obere Theil des Körpers ist verstossen, der Kopf
fehlt. Hinter ihm (im Hintergrund) ist in sehr flachem Relief
ein nach 1. schreitendes Rind mit dem Kopf <?/^ /hce darge-
stellt.
Darunter, weiter im Vordergrund in noch flacherem Relief
ein langgebauter Hund, welcher Kopf und Vorderpfote zu dem
Manne emporhebt.
Rohe Arbeit.

T ana gra. Vor dem Magazin im Hause Man 11 s. H. 1,13, B. 0,33, D. 0,18.
Relieferh. 0,03. Kalkstein.
Oben Ablauf. Vertieftes Relieffeld in Form einer bogenförmigen Nische. Ueber dem-
selben links von der Figur in rasura:
E T 1 'Ent
E P M A
Links am Rande zwischen beiden Zeilen ist noch der Anfang der wegradirten er-
sten Inschrift zu erkennen : E.
Mann /üce mit ein wenig gebogenem r. Bein. Er ist be-
kleidet mit kurzem, gegürteten Chiton und einem um den Hals
gelegten Obergewand (Chlamys), dessen Zipfel auf den 1. Arm
herabfällt. In der herabhängenden L. hält er ein Jagdmesser.
Die vom Körper ein wenig abgestreckte Rechte stützt sich auf
ein Das Haar ist kurz^eschnitten.
Aüsserst rohe Arbeit, die Füsse sind fast gar nicht ausge-
führt, die Figur steht nicht in der Mitte des Relieffeldes son-
dern ein wenig links (v. B.). Der Reliefgrund ist nur roh zu-
gehauen.
Theben. Links an der zur Kirche Hag. Theodoros in der gleichnamigen
Vorstadt an der Süd-Seite hinaufTührenden Treppe. H. 1,10, B. 0,32, D, 0,10.
Relieferh. 0,033. Kalkstein.
Oben ein Giebel, dessen Spitze fehlt. Die als Pfeiler gebildeten Seitenränder des
Relieffeldes tragen einen Bogen.
Im Giebelfeld:
E n 1
Darunter auf dem Rand des Giebels:
loading ...